Templiner Heimatkalender 2019. (2018)

Templiner Heimatkalender 2019. (2018
Hrsg.: Templiner Heimatklub e. V.

Inhaltsverzeichnis:  
Eitel Knitter Vor 100 Jahren gelesen.(mit Kalendarium). 7–18
Eitel Knitter Rückblick auf das Jahr 2017. 19–22
Bärbel Makowitz Das Multikulturelle Centrum erhielt eine Schönheitskur. 23–27
Gerda Pohl Scherenschnitt. 28
Erna Taege-Röhnisch Sonntagabend im Dorf. (Gedicht.). 28
Bärbel Makowitz 1317 – Vor 800 Jahren wurde in Templin ein Friedensvertrag unterzeichnet. 29–31
Bernhard Herzog Die Eisenbahnstrecke von Templin-Fährkrug nach Fürstenwerder. 32–33
Bernhard Herzog 25 Jahre Templiner Senioren-Radwandergruppe. 34–37
Dieter Arndt Eine verhinderte Schwarzschlachtung. 38
Tom Schöttler De grote Sturm. 39
Dr. Rudhard Meixner Seidenraupen in der Schule von Hammelspring. 40–41
Dr. Wilhelm Gerhardt Gehölze als Naturerbe und Kulturgut verbinden Menschen und Landschaften. 42–47
Mario Hoffmann Die Garnison Vogelsang – was war, was bleibt. 48–56
Gerda Pohl Scherenschnitt, Rittersporn. 57
Erwin Makowitz Nachruf für Herrn Prof. Dr. sc. Dr. Werner Kieckbusch. 58
Eitel Knitter Hans Schübler – ein Leben für die Vorgeschichte des Kreises Templin. 59–63
Klaus Feske Ein nicht alltägliches Geburtstagsgeschenk. 64–65
Martin Kunze Klein, aber fein – eine Stadtbibliothek zwischen Internet und E-Books. 66–72
Gerda Pohl Scherenschnitt, Akelei. 72
Max Lobedan Geschichte von der Wasserfee und dem Wind. 73–74
Pauline Kaiser Die Geschichte des Betonwerkes Milmersdorf. 75–80
Prof. Dr. Werner Kieckbusch, Eberhard Kaulich Der Rektor Gustav Metscher – Heimatdichter, geachteter Lehrer und schließlich auch Lehrerbildner – Zu seinem 135. Geburtstag. 81–88
Gisela Kinzel Der Stein. (Gedicht). 88
Renate Büsch Angekommen. 89–90
Gisela Kinzel Alles, was mir wichtig ist. (Gedicht). 90
Uwe Werner Templins „Baumschüler“ feierten ihr erstes Jahrzehnt. Solche Projekte sind bis heute selten in Deutschland: Schüler bewirtschaften unter Anleitung von Profis ihren eigenen Wald und lernen dabei enorm viel. 91–93
Linda Schöttler Wie schön is dät jung to blieben. 94
Uwe Werner Mit Gottes Segen zu den Einsätzen. 95–96
Uwe Werner Der Elch aus Templin heißt „Börni“. 97
Christian Bendix Herbstlied. (Gedicht). 98
Wolf-Hasso Seybold Walter Libbert – Lehrer, Ornithologe und Naturschützer. 99–104
Wolfgang Rohrbeck Das Wunder von Gerswalde. 105–109
Uwe Werner So hat „Xavier“ in der Uckermark gewütet: Viel Arbeit für Forstleute und Sägewerke. 110–112
Christian Bendix Wenn alles draußen grün wird. 113
Gisela Kinzel Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen. 114
Gisela Kinzel Mein Dank. 114
Gisela Kinzel Tagebuchblatt vom 1.1.2018. 115
Gerda Pohl Scherenschnitt. 115
Matthias Schilling Ehrung für einen Unermüdlichen – Bodo Neumüller zum 80. Geburtstag. 116–118
  Werbung. 119–123