Hilferuf

Heimatkalender Angermünde

Angermünder Heimatkalender 1993. (1992)

Angermünder Heimatkalender 1993. (1992)

Herausgeber: Verein für Heimatkunde Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
  Kalendarium. 4–15
Dietrich Kukla Das Wappen der Stadt Angermünde. 16–23
Ingrid Edelberg; Veronika Siedt Gibt es noch ländliche Selbsterzeugnisse in Brandenburg? 23–25
Autorenkollektiv Angermund – Angermünde historische Reflexionen und Beziehungen. 25–28
Felicitas Borchardt Ehm Welk und die Ausstellung „Naturschutz in der Uckermark“. 29–30
Werner Creutziger Ein Dorf in Deutschland. 31–34
Andrea Hiller, Klaus Schatz Der Bergfried von Stolpe im Wechsel der Jahrhunderte. 34–36
Andrè Winkelmann Burgen an der Oder. 36–44
H. Lorenz Aus der Geschichte des Greiffenberger Töpferhandwerks. 45–49
Monika Schenk Sommer in unserem Dorf. (Gedicht). 49
G. Prütz Der Gartzer Burgwall. 50–51
G. Prütz Gartz im Dreißigjährigen Krieg. 52–54
H. Fichtmüller Die Chorturmkirche von Grünow, ein einzigartiges Bauwerk in der Mark Brandenburg. 55–60
Lutz Libert Taufengel in der Uckermark. 60–68
Dorothea Glös „Wo man singt da laß‘ dich ruhig nieder …“. 69–71
Brigitte Albrecht Der Angermünder Stadtchor e. V. 71–72
Andrea Hiller Der Gasthof Böhm, ein kleiner ausschnitt aus der siebenhundertjährigen Geschichte der Gemeinde Flemsdorf. 73–75
Wolfgang Breßler, Rosemarie Bootz Unsere Schüler auf dem Wege heimatverbundenen Denkens und Handelns. 76–80
Klaus Schatz Die Toten mahnen die Lebenden. 80–85
Hartmut Otto Aus dem Alltag der Angermünder Scharfrichter und seiner Gesellen. 86–93
Dietrich Kukla Loge „Zur gekrönten Hoffnung“ im Orient Angermünde. 94–98
Volkhard Maaß Ein fast unbeachtetes Kunstwerk in der Sankt Marien-Kirche zu Angermünde: Der Stammbaum der Familie Crumcrüger. 99–101
A. Neuenfeldt Im Wald und auf der Heide. Aus dem Leben dr Jagdgesellschaft Casekow. 102–109
Christel Mombour Blumen und Heilpflanzen unserer uckermärkischen Heimat. 109–112
M. Thieme Lied der kleinen Stadt. (Gedicht). 112
Volkhard Maaß Was vor einhundert Jahren in der Zeitung stand. Meldungen aus der „Angermünder Zeitung und Kreisblatt“ aus dem Jahre 1893. 113–115
H. Wolf Chronik in Schlagzeilen der Lokalpresse. 116–121
H. Karbe Im Wechsel der Jahreszeiten. (Gedicht). 121
H. Karbe Uns Katt. 122
Popper Die Landwirtschaft im Wandel der Zeit. 123–125
Redaktion In eigener Sache. 125
Verein für Heimatkunde Ein Wort in eigener Sache! 126
Thomas Sommer Das Herrenhaus in Wartin. 126–132
Horst Wolf Frühlingsgruß. 133
H. Karbe Uns oll Angler utt Uckermark. 134
  Im Kreis Angermünde ansässige Ärzte. 134–139

 

Heimatkalender 1992 Kreis Angermünde. (1991)

Heimatkalender 1992 Kreis Angermünde. (1991)

Herausgeber: Verein für Heimatkunde Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
Vorstand Angermünder Heimatverein 80 Jahre „Verein für Heimatkunde“. 1–3
  Kalendarium. 4–15
  Erich Witte. 16
Stefan Glös Wo der Frühling wohnt. (Gedicht). 17
Max Lindow Uckermärkerlied. 18
Dieter Grusenick 150 Jahre Eisenbahnanschluß der Stadt Angermünde. Die Berlin-Stettiner Eisenbahn. Die Anfänge der Eisenbahn in Preußen. 19–31
Dietrich Kukla Bismarck in Angermünde. 32–34
H. Fichtmüller Das Heimathaus in Schönermark. 36–40
Günter Prütz Das mittelalterliche Gartz. 41–47
Dietrich Kukla Die älteste noch vorhandene Urkunde der Stadt Angermünde. 48–49
Christian Schirr Rekonstruktion der Dorfkirche Hohenselchow. 50–53
Eberhard Henne, C. Behm Die Natur unser Lebensraum. Schutz der Natur – eine Tradition. 55–59
Hans Gerhardt Biesenbrow wird 700 Jahre alt. 60–65
Susanne Meißner Meine Mutti! (Gedicht). 65
Köllner, Stockfisch Zur Geschichte des Marktplatzes der Stadt Vierraden. 66–69
M. Haase Passow – ein Dorf in der Uckermark. Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte des Ortes. 70–75
  Das Mädchen im Katharinenpfuhl. (Sage). 75
Dietrich Kukla Das Angermünder Hochgericht. 76–80
Gerhard Hänsel August Friedrich Schmidt. Oberförster und Pomologe. 81–85
Christel Mombur Meine Uckermark. (Bilder und Gedichte). 86–94
H. Böwing Leopold von Buch – ein Stolper, der Weltruhm erlangte. 95–101
  Die Wagnerorgel in Felchow. 102–103
Karl-Uwe Heußner Wie alt ist der „Schatzkasten“ in der Angermünder Marienkirche? 103–104
Volkhard Maaß Die Familienforschung – ein Stück Geschichte. 105–106
Heinz Lorenz Die Schulsternwarte der Pestalozzi-Schule Greiffenberg. 107–108
Norbert Benecke Tierhaltung und Jagd in einer germanischen Siedlung bei Welsow, Kr. Angermünde. 109–111
Alexandra Knopf Frühlingsboten. (Gedicht). 111
Heinrich Beckmann Zwischen Randow und Oder. 112
  Die Welseübergänge. 113–114
  Der Schloßbrunnen von Hohenlandin. (Sage). 115
  Der Tabak. (Sage). 116
  Der Kobold. (Sage). 116
H. Karbe De Höltschoh. 117
H. Karbe Upn Ispool. 118
H. Karbe Biet Holtsoogen. 119–120
H. Karbe De Hööckenschlächter. 120
Andrea Hiller Ein Handwerk schrieb Geschichte. 121–122
Diana Wolff Mein Tag. (Gedicht). 123
  Humor aus der Uckermark. 124–125
  Angermünder Zeitung und Kreisblatt 1892. 126–132
H. Wolf Schlagzeilen des Jahres. (auf den Lokalseiten der „Märkischen Oderzeitung“ und des „Uckermark-Kurier“). 133–136
  Unsere Autoren. 137

 

Heimatkalender 1991 Kreis Angermünde. (1990)

Heimatkalender 1991 Kreis Angermünde. (1990)

Herausgeber: Verein für Heimatkunde Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
Gustav Büchsenschütz Märkische Heide. (Lied).  
Vorstand des Heimatvereins Zum Geleit. 1
  Kalendarium. 2–13
Hans Franck Heimat. (Gedicht). 14
Eberhard Henne, Just, Grüner Tisch Angermünde Unsere Uckermärkische Landschaft. 15–18
Ch. Mombur Meine Uckermark. (Gedicht). 16
Dietrich Kukla Schützenbrauchtum in Angermünde. 19–34
Dieter Glös Die Wagnerorgel der Marienkirche. Zum 300. Geburtstag ihres Erbauers. (Mit Kurzbiografie des Autors). 35––38
O. Wutzke Die St. Stephanus Kirche in Gartz/Oder. 39–43
Oliver Schwers; Eckhard Walther Ein slawischer Kastenbrunnen von Günterberg, Kreis Angermünde. 44–47
M. Trautenhahn Schutz unseren Gewässern. 48–50
Hohensee, Neuenfeldt Eine Wanderung durch die Natur. Auf den Wanderwegen in den Waldgebieten des staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Neuhaus. 52–56
Hartmut Otto Die Geschichte der Gehegemühle. 57–66
  2 Getreidespeicher besonderer Art in Schöneberg und Staffelde. 67–68
Joachim Lange Alter Bauer am Abend. (Gedicht). 69
Neuenfeldt Das Cardiologische Rehabilitationszentrum Wolletz. 70–71
Justus Werdin Die Demokratie des Runden Tisches. 73–74
  Die ersten demokratischen Wahlen nach der Wende. Ergebnis der Wahlen zur Volkskammer am 18. März 1990 im Kreis Angermünde. 75–78
S. Krassow Die Landtagswahlen am 14.10.1990 aus Sicht des Kreises Angermünde. (aus. Märkische Oderzeitung vom 23. Oktober 1990). 78–79
  Der Angermünder Landrat. 80
  Die Vorsitzende des Angermünder Kreistages. 80
Creutziger Kreisverwaltung – Sache der Bürger. 81–83
Daniela Schenk-Windolff Angermünde und Lügde sind Partnerstädte. 84–85
  Die Stadt Lügde. 86–87
Annegret Hannemann Ein Blick ins Ehm Welk Literaturmuseum. 88–89
Sabine Endmann Visite beim Sagensammler und Heimatforscher Gerhard Hänsel. 90–91
Gerhart Hänsel Sagen und Geschichten aus dem Welsebruch: Wie die Welse entstand. Der Kobold. Wie der Name Frauenhagen entstand. 92–93
Gerhart Hänsel Die Findlinge in der Sage. 93–94
Dietrich Kukla Der „Nullstein“ in der Berliner Straße.. 95–96
Dietrich Kukla Angermünder Roggengeld. 97–98
Dietrich Kukla Der Stadtbrand von 1705. 99–101
F. Was De Pleck mütt weg. (Gedicht). 102
Dietrich Kukla Angermünder Zeitung und Kreisblatt 1891. 103–106
Volkhard Maaß, Reinhard Fink, Dietrich Kukla Wir stellen ein Hobby vor: Flaschenverschlüsse. 107–110
  Unsere Autoren. 111

Mit diesem Heimatkalender übernahm der 1990 neu gegründete Angermünder Heimatverein die Herausgabe des Kalenders vom Rat des Kreises Angermünde.

 

Heimatkalender 1990 Kreis Angermünde. (1989)

Heimatkalender 1990 Kreis Angermünde. (1989)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:  
W. Dehmel Gedicht.  
Redaktion Liebe Leser des Heimatkalenders! (Vorwort). 1
  Kalendarium. 2–7
U. Grambauer Mit guten Erfahrungen der Zukunft entgegen. 8–18
  LPG im Jahre 1960 (nach den damals bestehenden MTS/MAS-Bereichen). 21–23
Günther Prütz Der Kampf der sowjetischen Armeen um den Brückenkopf Staffelde – Gartz. 24–27
G. Kielblock Erinnerungen einer Rentnerin. 28–29
H. Wolf Erfüllte Kundenwünsche im Jahr. 33–34
  Bilder aus Angermünde. 35–36
E. Schneider Unsere Bäuerlichen Handelsgenossenschaften (BHG) nach 40 Jahren DDR. 37
  Aus der Kreisgeschichte. 38
  Veränderungen in der Denkmalliste, wie sie im Heimatkalender 1989 veröffentlicht wurde.. 38
Gerd Settekorn 30 Jahre Polytechnischer Unterricht – Ein kleiner schulgeschichtlicher Exkurs. 39–44
Olaf Prüfer Die Medaille der Fachgruppe Numismatik. 45–47
Johann Gottfried Herder Spruch. 47
Marie Ebner-Eschenbach Spruch. 47
Georg Foster Spruch. 47
Dietrich Kukla Die Entwicklung der sozialistischen Arbeiterbewegung im Kreis Angermünde. 48–49
Alois Zieber Zur Geschichte des 1. Mai in Angermünde. 50–53
  725 Jahre Vierraden. (Aus der Chronik der Stadt). 54–59
Gerhart Hänsel Vierraden in Geschichte und Sage. 60–61
  De Schwienegel. (Gedicht, Angermünder Zeitung 1890). 61–62
Gerhard Brauer Das Werden und Wirken der Fachgruppe Numismatik Angermünde. 63–64
Dietrich Kukla Der „Kuhschützenkönig“. 65
Walter Weiß Eiskeller. 66–69
  Kennt Ji dat? Sprüche aus der plattdeutschen Sammlung des Heimatmuseums. 69
Friedrich Rüchert Spruch. 69
Wolfgang Amadeus Mozart Spruch. 69
  Pahl’s „Eisbar“ in Greiffenberg. 70–71
  Marktplatz Greiffenberg mit Brunnen von Helmut Humann. (Bild) 71
Eberhard Henne Natur und Umwelt schützen und für unsere Nachkommen erhalten. 73–75
  Angermünder Zeitung und Kreisblatt 1890. 76–78
  Der stumme Ochse. (Sage). 78
  Unsere Molkerei vor 100 Jahren (1890). 79
Oliver Schwers, Eckhard Walther Auf den Spuren der Franziskaner. Wissenschaftliche Ausgrabungen im ehemaligen Angermünder Franziskanerkloster brachten aufsehenerregende Funde. 80–83
Lutz Libert, Dietrich Kukla Heinrich Zille war in Angermünde. 84–85
Kaukasisch Spruch. 84
Martin Andersen Nexö Spruch. 84
Dietrich Kukla Zeugen der Verkehrsgeschichte – Postmeilensteine an der F2. 86–96

Lücken in den Seitenzahlen und leere Seiten deuten bei dieser Ausgabe des Heimatkalenders auf Probleme bei der Drucklegung.

 

Heimatkalender 1989 Kreis Angermünde. (1988)

Heimatkalender 1989 Kreis Angermünde. (1988)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:  
Gisela Steineckert Soll der Mensch den Menschen nie mehr. (Gedicht).  
Karl-Heinz Roch Liebe Leser des Heimatkalenders! (Vorwort). 1
  Kalendarium. 2–9
Schütte, Neuenfeldt Erinnerungen zum 40. Jahrestag der Gründung der DDR. 10–18
Walter Goldbeck Erinnerungen des Genossen Walter Goldbeck an die Jahre seiner politischen Tätigkeit in Angermünde 1945–1949. 19–21
Gerhard Glatz VEB Holzbearbeitung Angermünde. 22–26
Dietrich Kukla Das Rathaus Angermünde. 27–32
Karl-Heinz Roch 40 Jahre Kreisbetrieb für Landtechnik. 33–43
Willi Klemz Unsere Hundertschaft. 44–45
Dietrich Kukla Angermünde im November 1949. 46
  Arbeiterfestspiele. (Bilder). 47–48
Claus Bettac KFZ-Handwerk in der Entwicklung. 49
H. Schütte Aus dem Leben und Kampf der ermordeten Antifaschisten Gustav und Elisabeth Bruhn. 50–52
Felicitas Borchardt Ein Haus der Literatur und Kunst. 53
Ch. Humbsch Künstler und Schriftsteller unseres Kreises vorgestellt. Peter Muth – Volkskünstler auf dem Gebiet der Malerei und Grafik. Werner Creutziger – Schriftsteller und Übersetzer. Joachim Karbe – Bildhauer 54–59
Werner Creutziger Mein Dorf. 57
Christine Hinz Zum 200. Geburtstag von Peter Joseph Lenné, einem Pionier der modernen Landschaftsplanung. 60–62
Wolfgang Breßler Sternfelder Tanger – Naturlehrpfad. 63–66
Henry-Martin Klemt Angeln. (Gedicht). 65
Dietrich Kukla Aus der Angermünder Zeitung von 1889. 67–68
Neuenfeldt Ersterwähnung von Orten und durchgeführte Jahrhundertfeiern. Aus der Geschichte des Kreises Angermünde. 69–72
Schneider Watt sich bi uns awspielt. 73
Friedrich Rückert Kehr ein bei mir! (Gedicht). 73
Walter Bootz PGH „Figaro“. 74
Walter Weiß Die weiße Hand im Kirchturm zu Kunow. (Sage) 75
  Das sinnerfüllte Leben hat sich vollendet! Nachruf Walter Weiß (24.7.1907–11.10.1988). Nachruf Fritz Kohn (7.2.1922–2.6.1988). 76
Fibig Kreisdenkmalliste. 77–89
Walter Weiß Technische Denkmale. Die Biesenbrower Dampfmaschine. 90–92
Eberhard Kirsch Zwei Neufunde steinzeitlicher Keramik aus dem Süden der Uckermark. 93–95

 

Heimatkalender 1988 Kreis Angermünde. (1987)

Heimatkalender 1988 Kreis Angermünde. (1987)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:
Eva Strittmatter Mark. (Gedicht).
Klaus-Dieter Köhler Liebe Freunde des Heimatkalenders des Kreises Angermünde! (Vorwort). 1
Kalendarium. 2–3
Gedenk- und Feiertage 1988. 4–6
Horst Fiebig Der Kreis Angermünde – Festspielkreis zu den 22. Arbeiterfestspielen. 7–10
W. Zirke Gottlieb Grambauer in unserer Zeit. 11–21
H. Schütte Aus der Geschichte der Arbeiterbewegung des Kreises Angermünde. 22–26
H. Zander Unsere Städte und Dörfer mit neuem Anblick. 27–29
Achim Täubner Betriebsfestspiele – würdige Ergebnisse unserer kulturpolitischen Arbeit. 30–35
D. Grusenick Der Bahnhof Angermünde mit neuem Profil – Anschluß an das elektrische Streckennetz der Deutschen Reichsbahn. 36–39
Dietrich Kukla Unser Kreiskulturhaus. 40–43
Alois Zieber Vor 30 Jahren – Erste vollgenossenschaftliche Dörfer. Rote Fahnen über dem MTS-Bereich Bruchhagen. 44–49
Gerd Settekorn Kulturarbeit an unseren Schulen. 50–53
Oliver Schwers, Eckhard Walther Stadtkernforschung in Angermünde. Brunnen und Bodenaufschlüsse als wichtige archäologische Geschichtsquelle unserer Stadt. 54–58
Winfried Dittberner Vögel der Heimat – Der Sprosser. 61–63
A. Neuenfeldt Altkünkendorf und Schönermark begingen 700-Jahrfeier. 64–67
A. Neuenfeldt Porträt Hans-Georg Eichler. Ehrenamtl. Denkmalpfleger des Kreises Angermünde. 68
Dietrich Kukla Heimatgeschichtsschreibung – Angermünder Heimatkalender seit 1912. 69–72
Walter Weiß Der Dorfteich Hohenselchow. (Sage). 73
Walter Weis Sagen von unterirdischen Gängen. Aus des Sammlung von G. Hänsel, „Uckermärkische Sagen“). 74–75

 

Heimatkalender 1987 Kreis Angermünde. (1986)

Kreis Angermünde Heimatkalender 1987. (1986)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:
Helmut Preißler Schön ist unsere Erde. (Gedicht).
Alfred Wendt Liebe Leser und Freunde des Heimatkalenders Angermünde! (Vorwort). 1
Kalendarium. 2–9
Weg und Ziel der nächsten Jahre. (Auszug aus dem Beschluß). 10–13
Werner Melcher 40 Jahre Deutsch-Sowjetische Freundschaft. Erfahrungen und Bilanz im Kreis. 14–16
Gohlke Das VEG Pflanzenproduktion Tantow und seine Kooperationspartner. 17–20
Otto Ullrich Auf den Spuren von Angermünder Bauleuten in Berlin. 21–23
Nicole Kaissner Mein Bummel auf dem Rummel (Gedicht). 23
Bernhard Kuhn Wissenschafts-Produktions-Kooperation. Weg zu hohen Leistungen in der Feld- und Viehwirtschaft. 24–28
Molkerei Angermünde mit neuen Zielen. 28–29
Felicitas Borchert Die Volkskunst und ihre Wirksamkeit im täglichen Leben. 30–32
Bilderserie Angermünde: Neu gestaltete Fassaden in der Straße des Friedens. Neue SERO-Annahmestelle. Kindergarten-Kinderkrippenkombination in der Pestalozzistraße. 33–34
Rosemarie Rotzoll 1986 – 30 Jahre neue Poliklinik Angermünde. 35–36
Tanja Westphal Kindertag. (Gedicht). 36
Dietrich Kukla Wolfgang Heinze zum Gedenken. 37–42
Bilderserie: Straße des Friedens Angermünde. Garten der Ehm-Welk Gedenkstätte. HOG „Parkcafe“ Angermünde. Ponywagen beim Festumzug. 43–44
E. Schneider Zur Tradition im Dorf gehört das Erntefest! 45–46
H. Schütte Ein Besuch bei Genossin Gerda Sucker. 47–48
H. Schütte Franz Häusler zum 100. Geburtstag. 49
Kristian Humbsch Eine Ortschronik und ihr Inhalt. 50–51
H. Zühlke Plattdütsch Sprüch. 51
Kristian Humbsch Das Waldfest in Gatow – ein tolles Erlebnis. 52–53
Kristian Humbsch Mit Musik, Festumzug und Solibasar. 53–55
Kristian Humbsch Porträt Walter Weiß. 56–57
Die Arbeiten sm Franziskanerkloster werden planmäßig fortgeführt. (Bild). 57
Walter Weiß Das Rote Haus in Polßen. 58–59
Hermann Knorr Jagd und Hund. 60–62
Emil Diezel Gedicht. 62
W. Dittberner Vögel der Heimat – Die Bachsteltze. 63–65
Dietrich Kukla Das Notgeld von Angermünde. 66–70
Klaus Seidel Holzschuhe in der Uckermark. 71–73
Dietrich Kukla Es stand 1887 in der „Angermünder Zeitung“. 74–75
Gaststätten der Stadt Angermünde: Auflistung mit Neujahrsgruß.

 

Heimatkalender 1986 Kreis Angermünde. (1985)

Heimatkalender 1986 Kreis Angermünde. (1985)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:  
Kuba Singe den Frieden.  
H. Friedrich Liebe Freunde des Angermünder Heimatkalenders! (Vorwort). 3
  Kalendarium. 4–15
Heinz Schütte 40 Jahre SED – 40 Jahre Kampf um den Frieden, Demokratie und Sozialismus. 17–21
Heinz Schütte Aus den Beschlüssen der Kreisparteiorganisation der SED, Kreis Angermünde. 22–27
Nicole Kaissner Sozialismus. (Gedicht). 27
Reinhard Kuntze, Bernhard Kuhn Kooperation Gartz/Oder arbeitet nach neuen Maßstäben. 28–30
Gerd Settekorn Zum 40. Jahrestag der Schulreform. 31–41
Michael Erdner Crosslauf. (Gedicht). 41
Horst Fiebig Messe der Meister von morgen. 42–43
Waltraud Hoffmann 1985 – 40 Jahre Kulturbund der DDR. Aus der Arbeit des Klubs „Friedrich Wolf“ Angermünde berichtet. 44–45
Kleinig Das Handwerk in unserem Kreis. 45
Dietrich Kukla Angermünde nach der 750-Jahr-Freier. 46–48
Dieter Fiedler Menschenwürdig wohnen gehört zur Befriedigung elementarster Lebensbedürfnisse.. 51–54
  Die Erhaltungsarbeiten am Franziskanerkloster werden entsprechend der Konzeption fortgesetzt. (Bild). 54
Horst Mahlke Passower Alltag. 55–56
  Uckermärkisch Sprüch. (aus dem Angermünder Wörterbuch). 57
Horst Staek Groß-Pinnow begeht 725-Jahrfeier. 58–60
H. Zühlke Brotäter. 60
Dietrich Kukla Die Fürstenbilder im Sitzungssaal. 61–62
Katrin Mecklenburg. Der Wald im Herbst. 63
Tanja Richter Am Morgen. (Gedicht). 64
Heinz Schütte Vier Tage in Riga. Fortsetzung des Reiseberichtes vom Kalender 1985. 65–68
Michael Erdner Die Republik. (Gedicht). 68
Walter Weiß Die Burg Greiffenberg. 69–74
H. Zühlke Uckermärkische Pfingstbräuche. 75–76
  Der Riese und der Teufel. (Sage). 76
Kristian Humbsch Porträt: Gerhard Hänsel, Publizist und Sagensammler in Kummerow Krs. Angermünde. 77–78
Werner Schulze Spitzfindigkeiten. 78
Walter Weiß Bodenfunde: Rechenpfennige. 79–81
Achim Leube Eine seltene römische Münze von Herzsprung. 81–83
Oliver Schwers, Eckhard Walter Münzfund bei Grabungen in der Dorfkirche Crussow. 83–85
Wilhelm Busch Spruch. 85
Walter Weiß Onkel Martin. (Fortsetzung). 86
H. Zühlke Tosomm’n. 86
N. Jahnke Impressionen von der 675-Jahrfeier in Casekow vom 8.6.1985 bis 16.6.1985. 87–93
Lutz Libert Der Berlischky-Pavillon in Schwedt. 94–96

 

Heimatkalender 1985 Kreis Angermünde. (1984)

Heimatkalender 1985 Kreis Angermünde. (1984)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:
R. Müller Liebe Leser des Heimatkalenders! (Vorwort). 3
Kalendarium. 4–15
Ehrentafel der Ausgezeichneten Kollektive und Einzelpersonen zum 35. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik – Kreis Angermünde.. 16–18
Wolf, Kossatz Heimat, herrliches Erleben, Republik, mein Vaterland …. 19–20
Heinz Schütte 40. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus.. 21–24
H. Zühlke Dorf und Staat feierten den 35. Geburtstag – Gedanken und Beobachtungen zu einer Ausstellung. 25–27
Heinz Schütte 1985 – 25 Jahre vollgenossenschaftlicher Kreis. 28–30
Max Zimmerling Verpflichtung. (Gedicht). 30
Manfred Puhlmann Wege über das Land – VEG (Z) Pflanzenproduktion Criewen. 31–34
Petershagen – Spuk am Hunnkot. (Sage). 34
Eginhard Dräger Der Hackup bei Rosow. (Sage). 34
Heinz Schütte Eine Reise als Tourist in die Sowjetunion im Sommer 1983. 35–38
Eberhard Schneider Die VdgB in unseren Dörfern. 39–42
Louis Fürnberg Ein Lebenslied. 42
Kerstin Kassatz FDJ-Kreisorganisation rechnet Friedensaufgebot ab. 43
Siegfried Dolch 35 Jahre Einstein-Oberschule Angermünde. 44
E. Dobert 10 Jahre Ehm Welk-Gedenkstätte. 45
Kirstin Butenhoff Unsere Parteibrigade. (Gedicht). 45
Heinz Schütte 30 Jahre Urania förderte sozialistische Persönlichkeitsbildung. 46–47
Wolfgang Hohn Aus der Arbeit der Fachgruppe Numismatik Angermünde. 48–49
Marion Krüger Kasbek (1). 49
Hans-Jürgen Klesse 120 Jahre Freiwillige Feuerwehr Angermünde. 50
Otto Schulz 32 Jahre Pferdesport in Angermünde, Vierraden und Fredersdorf. 51–57
Kerstin Kossatz Vom Kreissportfest der Werktätigen. 58
Kenntnis. (Kurzgeschichte). 59
Bianca Pätzke Für den Frieden. (Gedicht). 59
Michael Richter Friedenswünsche. (Gedicht). 59
Schure Unsere Jagd! 60–62
Fritz Wangerin 1. Jägerfest in Gartz (Oder). 62–66
H. Zühlke Ein Ausflug zum „Alten Dachsbau“ nach Petershagen. 67–72
Verklungenes volkskundliches Brauchtum in der Uckermark. (aus: Volkskunstarchiv, Heimatmuseum Angermünde). 73–75
Marion Krüger Kasbek – mein Freund (2). 75
Walter Weiß Das Angermünder Fachwerkhaus von 1740. 76–78
Dietrich Kukla Vom Franziskanerkloster. 79–82
Dietrich Kukla Ein Werk das nie erschien. 83–85
Achim Leube Ein Burgunderdorf bei Herzsprung. 86
Sabine Lehmann Im Heimattiergarten von Angermünde umgeschaut. 87–90
Bibiana Adelt Feldherpethologie und Naturschutz im Kreis Angermünde. 91–92
Görlsdörp – De grote Schreen. (aus: Angermünder Heimatblatt 1936/3).
Günter Braunsdorff Der Trockenrasen – Bestandteil unserer Heimat. 93
Onkel Martin. 94
Lutz Liebert Wanderhändler in der Uckermark. 95–96

 

Heimatkalender 1984 Kreis Angermünde. (1983)

Heimatkalender 1984 Kreis Angermünde. (1983)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:  
H. Prochnow Liebe Leser! (Vorwort). 3
  Kalendarium. 4–15
Heinz Schütte Betrachtungen zum 35. Jahrestag der DDR – Aus der Chronik des Kreises. 16–21
Hartmut Schade Am Mühlbach. (Gedicht). 21
Fritz Kohn Vor hundert Jahren … 22–25
Ilse Schwelle Mit der Kamera unterwegs. 26–27
Gerhard Brauer Unser VEB Getreidewirtschaft. 28–30
Günter Groth 10jähriges Bestehen der ACZ Angermünde und Schwedt. 31
Susann Morgner Mit Herde, Hut und Hirtenstock. 32
Doreen Steinmetz Passow. (Gedicht). 32
Dietrich Kukla Die 750-Jahrfeier – ein Volksfest. 33–35
Otto Festner Aus der Festrede des Vorsitzenden des Rates der Stadt Otto Festner in der Stadtverordnetenversammlung Angermünde anläßlich der Eröffnung der 750-Jahrfeier am 23.6.1983. 36–55
Walter Weiß Ein Schinkelbau in Angermünde. 56–58
Walter Schote Vierraden – eine kleine Stadt vor den Toren der Stadt Schwedt (Oder). 59–60
Rudolf Kunert VdgB – Kombinat Milchwirtschaft – Betrieb Angermünde. 61–64
Dana Holzwarth Wie ich meinen Kater bekam. 64
Günter Aurich Kooperation Angermünde auf neuen Wegen! 65–66
Gabriele Bade Fleißig wie ’ne Biene. 67–68
  De Röwerbarch bi Zichow. 68
Walter Weiß Was steckt hinter der Sage? 68–71
Lutz Libert Jüdische Friedhöfe im Kreis Angermünde. 71–73
E. O. Denk Alter Grenzstein in Niederfinow. 74
Günter Vogel Gastronomie der 80er Jahre. 75
Fritz Kohn Der Berliner Bär aus Angermünde. 76–78
Klaus Seidel Geflochtene Vergangenheit und Gegenwart. 79–83
Lutz Libert Zwei Medaillen der Markgrafschaft Schwedt. 84–85
E. Krätke Sinn und Zweck des Naturschutzes! 86–91
Fred Hoppe Entwässerung des Kranichbruches – ein notwendiger Schritt zur Rekultivierung einer Grünfläche. 92–93
Berthold Wernicke Neugründung des Ehm Welk-Klub in Greiffenberg. 94–95