Hilferuf

Vorstellung des 19. Mitteilungsheftes des Uckermärkischen Geschichtsvereins zu Prenzlau e. V. mit mehreren Artikeln zur Templiner Stadtgeschichte

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
14/02/2013
18:30

Wo?
Templin


Präsentation des 19. Mitteilungsheftes

Am 14. Februar war es so weit, um 18.30 Uhr stellte der Uckermärkische Geschichtsverein zu Prenzlau (UGVP) im Templiner Stadtmuseum sein 19. Mitteilungsheft vor.

42 Besucher ließen es sich nicht nehmen, das nach kurzer Schließung wieder geöffnete Museum zu besuchen und den Ausführungen der Museumsleiterin Sabine Hertrich sowie der Autoren Holger Losch, Bärbel Makowitz und Jürgen Theil zu lauschen. Kein Wunder, denn im aktuellen Mitteilungsheft des UGVP nimmt die Geschichte von Templin und Umgebung mit mehreren Artikeln sehr breiten Raum ein. Angefangen bei den ältesten Siedlungsspuren über die mittelalterliche Stadtgeschichte bis hin zur jüngsten Geschichte des Kernwaffenlagers „Lychen II“ spannt sich der Bogen.

Die Zahl der verkauften Bücher belegt, dass das Buch, das ab sofort im Buchhandel erhältlich ist, den Anwesenden gefallen hat.

Vereinsmitglied Heinz Wiechert (links) übergab dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Theil ein wertvolles Buch aus dem Jahre 1720 für die Bibliothek des Geschichtsvereins.

Vereinsmitglied Heinz Wiechert (links) übergab dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Theil ein wertvolles Buch aus dem Jahre 1720 für die Bibliothek des Geschichtsvereins.

Gut gefüllte Plätze im Stadtmuseum Templin. Im Hintergrund hinter dem Beamer Jürgen Theil.

Gut gefüllte Plätze im Stadtmuseum Templin. Im Hintergrund hinter dem Beamer Jürgen Theil.