Hilferuf

Buchvorstellung „Prenzlau 1945 – 1989“

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
31/08/2017
19:00

Wo?
Wohnbau GmbH, Prenzlau (alte Post)


EINLADUNG ZUR BUCHVORSTELLUNG

Prenzlau vom Kriegsende bis zur Wende – Buchvorstellung

Suttonverlag und Uckermärkische Geschichtsverein laden am 31. August 2017, um 19 Uhr zur Buchvorstellung ein, die im kleinen Saal der Wohnbau GmbH in der Friedrichstraße 41 (ehemaliges Postgebäude) stattfinden wird. 

Zwischen 1945 und der politischen Wende 1989 hat das Leben der Menschen in der Uckermark-Metropole gleich mehrere gravierende Einschnitte erfahren.

Fast 200 bisher zumeist unveröffentlichte, vielfach farbige Fotografien vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Alltag zwischen Kriegsende und Neuanfang, DDR-Zeit und Wende. Auch 72 Jahre nach dem Kriegsende sind noch nicht alle Gebäude, die in den letzten Apriltagen 1945 zerstört wurden, wiederaufgebaut. In der Marienkirche fehlen noch die Gewölbe und bei der Jacobikirche noch immer der obere Turmabschluss. Betrachtet man die in diesem Bildband aufgenommenen Fotos vom zerstörten Prenzlau, kann man erahnen, wieviel Leid und Entbehrungen die Kriegs- und Nachkriegsgeneration ertragen musste, die den Wiederaufbau unter schwierigsten Bedingungen bewältigt hat. Insbesondere die Frauen haben in den Nachkriegsjahren sehr hart arbeiten müssen, da viele Männer im Krieg gefallen waren oder sich noch in der Kriegsgefangenschaft befanden. Bereits in den 1950er-Jahren entstanden erste neue öffentliche Gebäude. Kultur und Sportveranstaltungen halfen bei der Überwindung der Resignation. Der neue Bildband lenkt den Blick auf Prenzlaus schwierige Anfangsjahre nach der Gründung der DDR, den Aufschwung in Wohnungsbau und Arbeitswelt oder Entstehung des Armaturenwerks Prenzlau im Jahre 1967, die rund 1.500 Arbeitsplätze schuf.Der Autor richtet seinen kritischen Blick auch auf den unnötigen – aber zum Teil auch politisch gewollten – Zerfall der Altbausubstanz, der großen Schaden für die Urbanität einer einst funktionierenden Mittelstadt hinterlassen hat. Dieses öffentliche Fotoalbum, das auch die Zeit der Wende beleuchtet, lädt den Leser ein, 45 Jahre Prenzlauer Alltagsgeschichte und Stadtentwicklung Revue passieren zu lassen und dabei Vieles neu- und wiederzuentdecken.

Zeitungsartikel

Autor Jürgen Theil signiert sein neuestes Buch (Bild: Wohnbau GmbH Prenzlau)

Autor Jürgen Theil bei der Vorstellung des Buches (Bild: Wohnbau GmbH Prenzlau