Hilferuf

Besichtigung mehrerer historischer Gebäude

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
04/11/2013
16:00

Wo?
Wohnbau GmbH Prenzlau (Hof)


Prenzlauer zeigen sich beeindruckt

Über 60 Gäste, darunter auch ehemalige und neue Mieter der sanierten Wohnungen, nahmen am Montag, dem 4. November an der Besichtigung der im Auftrage der Prenzlauer Wohnbau GmbH in der Schwedter Straße modernisierten Wohnungen teil. Die Prenzlauer zeigten sich sichtbar beeindruckt von dem Baufortschritt und der insgesamt sehr gut gelungenen Sanierung, die – trotz einiger denkmalpflegerischer Kompromisse – sicher als beispielgebend für brandenburgische Städte angesehen werden kann. Bereits Ende November soll die offizielle Übergabe der für über fünf Millionen Euro sanierten Wohnungen erfolgen, bevor ab dem 1. Dezember dann die ersten Mieter einziehen werden. Aktuell konnte auch berichtet werden, dass inzwischen alle 27 Wohnungen vergeben sind. Im Anschluss an die etwa einstündige Führung gab es die Möglichkeit an einer Filmpremiere teilzunehmen. Erstmals wurde Rohmaterial vom Baugeschehen in der Schwedter Straße gezeigt, das demnächst zu einem Film von etwa 15 Minuten Länge verarbeitet wird. Der Film regte zu Diskussionen und zahlreichen Fragen an, die der Geschäftsführer, Renè Stüpmann, aus erster Hand beantworten konnte.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde auch ein Kooperationsvertrag zwischen der Wohnbau GmbH und dem Uckermärkischen Geschichtsverein geschlossen, der für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit besiegelt. Natürlich freuen sich alle Mitglieder des Geschichtsvereins sehr über das Engagement der Wohnbau GmbH bei der Sanierung der noch vorhandenen Altbausubstanz, die Stadtbildprägend ist und unbedingt erhalten werden muss.

Jürgen Theil

Renè Stüpmann, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, (links) und Jürgen Theil, Vorsitzender des Uckermärkischen Geschichtsvereins, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Renè Stüpmann, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, (links) und Jürgen Theil, Vorsitzender des Uckermärkischen Geschichtsvereins, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Renè Stüpmann, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, (Mitte) erläuterte persönlich den Stand der Sanierungsarbeiten.

Renè Stüpmann, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, (Mitte) erläuterte persönlich den Stand der Sanierungsarbeiten.

Viele nutzten die Möglichkeiten, sich die sanierten historischen Gebäude in der Schwedter Straße anzusehen.

Viele nutzten die Möglichkeiten, sich die sanierten historischen Gebäude in der Schwedter Straße anzusehen.