Hilferuf

Uckermärkischer Volks-Kalender für Stadt und Land 1912.
Herausgeber: A. Mieck Verlagsbuchhandlung GmbH Prenzlau

Inhaltsverzeichnis:
  1. St.
Zum neuen Jahre 1912. (Gedicht). 1
Das Jahr 1912. 1
Von den Jahreszeiten 1912. 1
Oster-Tabelle. 1
Erklärung der Himmelszeichen. 1
Finsternisse im Jahre 1912. 1
Die Planeten im Jahre 1912. 1
Post-Tarife. 1
Kalendarium. 2–25
Friedrich der Große 1712–1786. (Bild) 3
Rodellust. (mit Bild von Th. Kleehaas). 5
Zeitgemäß. (Humor). 5
In der Elektrischen. (Humor). 5
Alt und neu. (Gedicht). 7
„Los vom Boden“. 7
Georg von Rohrscheidt Ein alter Seebär. (Gedicht). 7
Geschmackssache. 7
L. Bismarks Arbeitszimmer in Friedrichsruh. 9
Friedrich der Große Spruch. 9
Sprüche: Kindlicher Rat., Familienidyll., In der Dorfschule., Stolz. 11
Else Kraft Bachidylle. (Gedicht). (Gemälde von C. von Bergen). 11
Den Kindern keine alkoholischen Getränke! 13
Vorsicht mit Streichhölzern! 13
Anast. Grün Spruch. 13
Julius Sturm Sprüche / Gedichte. (Bild von H. Hofmann). 13
Die Berliner Flugwoche von 1910 und die Flugtechnik. 15
Georg von Rohrscheidt Feierabend auf dem Lande. (Gedicht). (Bild von H. Lindenschmit). 17
Die Abendmahlzeit. 17
Eine heitere Manövererinnerung. 19
Frieda Jung Das Tischgebet. (Gedicht). (Bild von R. Epp). 21
Der Beresina-Übergang des Kaisers Napoleon. (Bild von R. de Witt). 23
  1. v. R.
Zum erstenmal allein! (Gedicht. (Bild von Paul Bender). 25
Die Europäischen Fürstenhäuser. 26
Gott zum Gruß! Gedanken zum neuen Jahr. 28
Dr. Conrad Gedicht. 28
König Friedrich II., der Große, von Preußen. 29–30
Die Liebe zur Dorfheimat – der Quell der Volksgesundheit. 30–32
Eltern, schützt Eure Kinder vor Schund-Druckerzeugnissen! (Aufruf). 31
Zahnbrecher Der Handwerkerstand und die Versicherung. 32
  1. Redlich
Die Nachbarn. (Erzählung). 33–43
Von unseren schwarzen Landsleuten. 43
Die Bedeutung der Technik für den Landmann. 44–47
Friedrich der Große Sprüche. 47
gk Sozialdemokratie und Jugend. 48
Dr. C. Rheinsberg und Sanssouci. 49–50
Goldacker Die Mark. (Gedicht). 50
  1. von Noort
Der märkische Tabak. 51–53
Über Stachelbeererträge auf dem Hedwigsberge. 53
Die Stiftung des Königlich Preußischen Johanniter-Ordens. Eine Säkularerinnerung. 54
Der tiefste See in der Provinz Brandenburg. 54
Leo Langstein Das Säuglings-Heim der Neuzeit. 55–56
Georg Ebers Spruch. 56
Adalbert Stifter Spruch. 56
  1. H.
Brandenborschet Landwehrlied. (aus dem Jahre 1870/71). 57
Ernst Friedel In Kloster Lehnin. 57–58
  1. Brunold
Das Mitteltor zu Prenzlau. (Gedicht). 59
Der neue Landesdirektor der Mark Brandenburg. (Joachim Ulrich von Winterfeldt). 60–61
Karl von Arnim–Züsedom, Haupt-Ritterschaftsdirektor, Königlicher Kammerherr. 61
Georg von Buch, Landrat des Kreises Angermünde. 62
Hermann Dietrich, Justizrat in Prenzlau. 62
  1. Mätzke
Der Sieg des Kreuzes. Eine Erzählung aus der Wendenzeit. 63–69
Ein Bernsteinfund in der Uckermark. 70
Linde Kurze Betrachtungen über die uckermärkische bäuerliche Wirtschaft. 71–72
  1. Usadel
Eines uckermärkischen Imkers Traum und Trubel. 73–74
  1. Prange
Was ein alter Uckermärker vom Spuk erzählte. 75–76
Ernst Dobbert Aus der guten alten Zeit: Ein grober Unfug und seine Folgen. 77
Karl Wilke Der Trümmelmann. Eine Sage vom Alten Fritz aus Oderberg i. M. und Umgebung. 78–82
Unsere Spiel- und Rätselecke. 83
Messen und Märkte im Jahre 1912. 5 Seiten
Schriften des Heimatverlages A. Mieck Verlagshandlung GmbH Prenzlau. 1 Seite
Werbung. 12 Seiten