Hilferuf

Unsere Heimat – Kreis Templin. (1986)
Herausgeber: Heimatkreis Templin Uckermark: Heimatkreisbetreuer Karl Lau
Druck: Graphischer Betrieb Karl Plitt, 4200 Oberhausen.

Inhaltsverzeichnis:
Karl Lau Zum Geleit.
Karl Lau Een Vörwoort in uns Muddersprok.
Gustav Büchsenschütz Märkische Heide. (Lied).
Gustav Freytag Spruch.
Stadt Templin. 11
   Die Stadtmauer. 15
   Das innere der Stadt. 23
   Handwerk und Handel. 26
   Templiner Bier. 27
   Das Leben in der Stadt. 29
   Totalbrand der Stadt. 32
Templin wird Kreisstadt. 34
Das Rathaus. 36
St. Maria-Magdalenen-Kirche. 38
St.-Georgen-Kapelle 40
Joachimthalsches Gymnasium. 42
Das Templiner Freibad. 44
Aus einem Reiseführer 46
Klosterwalder Wassermühle. 47
Neu-Afrika – Eine Sommerfrischler-Kolonie. 48
Ein Spaziergang durch die Stadt. 50
Denkmale und Stadtbild gepflegt. 62
Stadt Zehdenick. 63–71
Stadt Lychen. 73–82
Lychener Geld. 83
Boitzenburg. 85–89
Schloß Boitzenburg. 91–99
Max Lindow Uckermarklied. 100
Landwirtschaft im Kreis Templin. 101–105
Uckermärkische Kartoffelbuddler. 106
Schafhaltung im Kreis Templin. 107
Wie es in einer altuckermärkischen Bauernwirtschaft zuging. 108
Max Lindow To Pingsten. 111–112
Der Kreis Templin. 113
Ortschafts-Verzeichnis. 114–195
Max Lindow Golden Hochtied. 196
Wilhelm Reichner Alte Kirchen und Dorfansichten. (Zeichnungen). 197–208
Uckermärkische Sprichwörter. 209
Plattdeutsches. 210
Erna Taege Pellnudeln und Stipp. 210–211
Max Lindow Tine. 212–213
Erna Taege Ostern bi uns up’t Dörp … 214–216
Max Lindow Hannes. 217

Das reich mit historischen Fotos bebilderte Buch stellt praktisch eine populäre Zusammenfassung älterer Schriften dar.

Als Literaturangaben werden die Templiner Kreiskalender 1928–1942, die „Geschichte der Stadt Templin“ von Hans Philipp (1925) und die „Kunstdenkmäler des Kreises Templin (1937) angegeben.