Hilferuf

Heimatkalender Prenzlau 1998. (1997)

Herausgeber: Kulturarche Prenzlau

Inhaltsverzeichnis:  
Walter Krause Zum Geleit. 5
  Kalendarium. 6–29
Guido Meißner Aus: „Prenzlauer Zeitung und Kreisblatt“ 1898. 30–33
H. Parschert Tausend Fragen. (Gedicht). 33
Günter Hauf Die Türme unserer Uckermärkischen Dorfkirchen. 34–36
Christiane Köhler Der kluge Schneider und der Schelm Hans Clauert. 37–38
Brigitte Keil Augenfreuden 1997. 39
Otto Karg Die „Räuberhöhle“in Weggun. 40–41
E. Schneider Kinderglück. (Gedicht). 42
Christine Hinz Ernestine Elise Schickler (1794–1860) – eine märkische Landschaftsgestalterin. 43–45
Max Lindow In de Heid. (Gedicht). 46
Max Lindow Spruch. 46
Klaus Brandt Die Bedeutung des Schmiedehandwerks in der Geschichte der Uckermark. 47–52
Gerhard Albrecht De Schmid. (Gedicht). 52
Ralf Jaitner Die „Alte“ St. Nikolaikirche. 53–55
  Historische Postkarten. 56–57
Eckhard Blohm Zum 80. Jahrestag der Beendigung des ersten Weltkrieges. 58–60
Wolf-Werner Haensch Mansfeld-Werk GmbH Prenzlau. 61–67
Gerhard Kohn Vom „Pixel“-Druck in Prenzlau. 68–69
Hans Rammoser Glocken unserer Dorfkirchen. 70–72
Hans Romeicke Erinnerungen an die Hindenburghallen in Prenzlau. 73–74
Ralf Jaitner 900 Jahre Zisterzienser in Europa. 75–76
Susanne Buddrus Jugendchor u. Jugendkammerchor des Städtischen Gymnasium besuchen die Partnerstädte. 77–78
Horst Grambauer 1898 – 1998, 100 Jahre Rassegeflügelzuchtverein Prenzlau e. V. 79–80
Max Lindow Gans. (Gedicht). 81
Max Lindow Enten. (Gedicht). 81
Max Lindow Sparling. (Gedicht). 81
Claudia Teschke „Gewicht machen“ oder: Der Prenzlauer Judosportverein. 82–84
Axel Kempert Zum Tode von Otmar Freygang. 85–86
Annegret Lindow Ausgewählte Schenkungen an das Kulturhistorische Museum Prenzlau (September 1996 bis August 1997). 87–89
Annegret Lindow Dr. Lena Ohnesorge zum 100. Geburtstag. 90–91
  Musikalische Kostbarkeiten. 92
Ingrid Brun 30 Jahre Abteilung für Anästesiologie und Intensivmedizin im Kreiskrankenhaus Prenzlau. 93–95
  Prenzlau – Pochwistnewo, Der Beginn einer Städtepartnerschaft. 96
Wolfgang Schrade, Axel Kempert Am Anfang und am Ende kalt und insgesamt zu trocken. 97–101
  Zu Gast in der Reihe „Literatur intim“ des Prenzlauer Kulturvereins. 101
Burkhard Block Kinder- und Jugendsportspiele 1997. 102
Kerstin Pabst Schilfland und der Uckersee. 103–104
Jürgen Ouart „St. Jacobi“-Kirche als Wegstation und -ziel. 105–107
Tees Mahncke Laßt Blumen sprechen. 108–109
Thomas Dietz Nun wird auch der Turm noch fertig … 110–112
Harald Wendt Die Schmerle (Noemacheilus barbatulus) – ein kleiner Jäger unserer Fließgewässer. 113–115
Max Lindow Jung un Sparling. (Gedicht). 115
Axel Kempert Brandenburgische Persönlichkeiten. 116–119
Axel Kempert Der Rolf und die sieben Geizlein. 119–120
  12. Juni 1997, die internationale Show „Up with People“ gastiert in Prenzlau. 121
Alexander Stache Osterfeuer. (Gedicht). 122
Hans-Jürgen Schulz Ein Unterwassermuseum bei Röpersdorf. 123–125
Gerhard Kohn Von „Unwettern, seltsamen Erscheinungen am Himmel und anderen Kuriositäten vor 400 Jahren in Prenzlau“. 126–128
  Prenzlau ehrt engagierte Bürger. 129
Christine Hinze Als meine Großmutter 1904 im Schwarzen Adler das Kochen lernte. 130–131
Ute Bleich Gesucht wird: eine Kariolpost. 132–134
Doris Meinke Wat ik noch seggen wull. 135
  Baugeschehen im Dominikanerkloster. 136
Herbert Schmidt Wenn Erich erzählt … 137–140
Helmut Picht 1948 bis 1995 – 50 Jahre Verein für Deutsche Schäferhunde in Prenzlau. 141–142
Max Lindow Sylvesterbrük in de Uckermark. 143