Hilferuf

Heimatkalender 1975 Kreis Angermünde. (1974)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur

Inhaltsverzeichnis:
Neuenfeldt Vorwort. 3
Kalendarium. 4–27
Heyne Gedanken zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus durch die Sowjetarmee. Für alle Zeiten in fester Freundschaft verbunden mit der Sowjetunion. 28
Markgraf Deutsch-Sowjetische Freundschaft im täglichen Leben. 29–30
Schütte Wissenswertes über die Entwicklung der Beziehungen des Kreises Angermünde zum Lande Lenins. 31–35
Helmut Preißler Prolog zur Kantate „Träume wurden wahr“. 35
Kriegshandlungen im Kreisgebiet. (aus: Vom Narew bis zur Elbe. Berlin 1965). 36–39
Reinert 30 Jahre Demokratische Bodenreform. 40–45
Karl Wilhelm Ramler Der Junker und der Bauer. (Gedicht). 45
Wilhelm Bethke Aus der Geschichte des Dorfes Schönermark. 46–51
Herbert Brommundt Einsatz neuer Technik auf dem Lande. 52–54
Langbein Spruch. 53
Erhard Müller Das Arbeitertheater „Ehm Welk“ und die 15. Arbeiterfestspiele. 55–56
Sprichworte 56
Ruth Harms In guter Obhut wissen unsere werktätigen Mütter ihre Kleinen in der Kinderkrippe Cara Zetkin in Angermünde. 57–58
Frank Valentin Gedicht. 58
Autorenkollektiv Sechshundert Jahre Görlsdorf. 59–61
Herbert Schneegaß Gedanken am Erntefeld. 62–63
Lehrerinfo Die Bodenreform im Kreis Angermünde. 64–66
Heinrich Karbe Eine Gemeinde verändert ihr Gesicht. 67–68
Maxim Gorki Spruch. 68
H. Bremme Freunde treffen sich wieder! 69
Günter Prütz … und neues Leben blüht aus den Ruinen. 70–72
Kurt Steiniger Spruch. 71
Wilhelm Rönnebeck Das Kreisfestival der Volkskunst im Zeichen des 25. Jahrestages der DDR. 73–77
Erhard Müller Das 5. Kreissportfest der Werktätigen des Kreises Angermünde im 25. Jahr der Gründung unserer Republik. 78
Majakowski Spruch. 78
W. Matthäi Sport – in Zichow groß geschrieben. 79
Heinrich Mann Spruch. 80
E. Steigmann Die Bibliothek – Dein Ratgeber. 80–81
H.-G. Eichler Denkmalpflege im Kreis Angermünde. 82–86
Walter Weiß Die Angermünder Landwehr. 87–88
Peters HO-Gaststätte „Berliner Hof“. 89–90
Dietrich Kukla Stadtpark Angermünde. 91–95
K. Zander Naherholungsgebiet Herzsprung – am Parsteinsee. 96–98
Herbert Wernicke Sie kommen! 99–100
Wolfgang Jähnich Herbst ist. (Gedicht). 100
W. Georg 30 Jahre Kulturbund. 101–102
Asta Spangenberg, eine sozialistische Persönlichkeit im Handel.. 102–104
L. Schmidt Woche der Jugend und Sportler. 105–106
Walter Weiß „Wenn ich schon Museum höre …“. 107–109
Hartwig Wohlleben Gartz und seine Umgebung. 110–111
J. Wickidat Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand. 111
Ausstellung „Freizeit, Kunst und Lebensfreude“. (Bilder). 112–114
A. S. Makarenko Spruch. 115
L. Schmidt MMM – 15. Messe der Meister von morgen 1974. 115–116
Herbert Wernicke Herzklopfen kostenlos. 117–119
Walter Weiß Kennt ji dat? Sprüche aus der plattdeutschen Sammlung des Heimatmuseums. 120
Klaus Borrmann Saubere Wälder – gesundes Wild. 121–125
Die Ehm Welk-Gedenkstätte im Bau (Bilder). 126–128
Ehm Welk Spruch. 127
O. Heyne Eine Zusammenstellung der seit 1956 im Kreiskalender erschienenen wesentlichen Artikel – grob nach Gebieten geordnet. 129–135