Hilferuf

Der Uckermärker. Ein Heimatblatt.
Sonntagsbeilage zur „Prenzlauer Zeitung und Kreisblatt“
Jg., 1908

Autor Titel Nr. Datum Seite
P. Engel Der Kleinkrieg gegen die Schweden in der Uckermark im siebenjährigen Kriege. 001 05.01.1908 1-2
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 001 05.01.1908 2
Kirche und Schule. Vom Deutschtum in Südrußland. 001 05.01.1908 2-3
Kirche und Schule. Schulunterricht vor 4000 Jahren. 001 05.01.1908 3
Der Hausdoktor: Erfrorene Hände und Füße. 001 05.01.1908 3
Keding Der Wirtschaftsfreund: Der Humus und seine Bedeutung., Wohlfahrtspflege auf dem Lande, ein Mittel zur Bekämpfung der Landflucht., Der Garten im Januar., Frische Petersilie im Winter. 001 05.01.1908 3-4
Berlin in der Mongolei. 001 05.01.1908 4-5
R. von Rawitz Leutnant Pechvogel. (Humoreske). 001 05.01.1908 5-6
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Fortsetzung). 001 05.01.1908 6-8
Lustige Ecke. (Humor). 001 05.01.1908 8
Der Kreis Prenzlau. Ein Rückblick auf die Verhältnisse der letzten 50 Jahre. 4. Von den Verkehrsstraße und Verkehrsmitteln. 002 12.01.1908 9-10
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 002 12.01.1908 10
B. Mätzke Kirche und Schule. Wie kann die Landschule der Landflucht der Arbeiter entgegenwirken? 002 12.01.1908 10-11
Zastrow Der Wirtschaftsfreund: Über den Obstbau vom nationalökonomischen Standpunkt aus., Allerlei Abfälle für Geflügel., Schmucksachen ihren Glanz wieder zu geben., Seidene Bänder zu waschen. 002 12.01.1908 11-12
Der Hausdoktor: Die Nervosität unter unseren Kindern. 002 12.01.1908 12
W. Über den Tabak. 002 12.01.1908 12-13
Hedwig Nicolay Sehnen. (Erzählung). 002 12.01.1908 13-14
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Fortsetzung). 002 12.01.1908 14-16
Lustige Ecke. (Humor). 002 12.01.1908 16
Primislav Das geistige Leben in Prenzlau um die Mitte des 18. Jahrhunderts. 003 19.01.1908 17-18
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 003 19.01.1908 18
B. Mätzke Kirche und Schule. Wie kann die Landschule der Landflucht der Arbeiter entgegenwirken? (Schluß). 003 19.01.1908 18-19
Der Wirtschaftsfreund: Der Bienenstock im Winter., Eine neue Klasse für Arbeitspferde in der Schauordnung für Wanderausstellungen der D. L.-G. 003 19.01.1908 19-20
A. Arndt Die Tabakspfeife. 003 19.01.1908 20
Graf Zeppelins kühner Ritt. 003 19.01.1908 20-21
Hedwig Nicolay Sehnen. (Erzählung). (Schluß). 003 19.01.1908 21-22
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Fortsetzung). 003 19.01.1908 22-24
Lustige Ecke. (Humor). 003 19.01.1908 24
Primislav Das geistige Leben in Prenzlau um die Mitte des 18. Jahrhunderts. (Schluß). 004 26.01.1908 25-26
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 004 26.01.1908 26
Kirche und Schule. Wie die Mission zur Arbeit erzieht. 004 26.01.1908 26-27
Der Wirtschaftsfreund: Schweinemast., Moos auf Wiesen. 004 26.01.1908 27-28
E. Ziemendorf Ein preußischer Trinkspruch. 004 26.01.1908 28
Februar. 004 26.01.1908 28
Die historische Mühle. 004 26.01.1908 28-29
Eine Heitere Episode von Prinz Heinrich. 004 26.01.1908 29
Der findige Telegrafist. (Kurzgeschichte). 004 26.01.1908 29
Eine Münchhausiade aus Tanga. 004 26.01.1908 29-30
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Fortsetzung). 004 26.01.1908 30-32
Lustige Ecke. (Humor). 004 26.01.1908 32
Wilhelm Anton Wegener Choriner Klosterurkunden über Serwest. 005 02.02.1908 33-34
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 005 02.02.1908 34
B. Mätzke Kirche und Schule. Jugend und Tierschutz. 005 02.02.1908 34-35
Der Hausdoktor: Übertriebene Liebe., Das Haar gesund zu erhalten. 005 02.02.1908 35
W. Gottschalk Der Wirtschaftsfreund: Blüten im Winter., Die Weizenernte in unserem Kreise., Die Assimilationstätigkeit der Pflanzen., Mottenfraß – biologische Erscheinungen. 005 02.02.1908 35-37
Über das Gewicht der Ausrüstung, die die Soldaten in den verschiedenen Heeren zu tragen haben. 005 02.02.1908 37
Richard Anhäuser Antin August Rebleins Abenteuer in Afrika. (Humoreske). 005 02.02.1908 37-38
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Fortsetzung). 005 02.02.1908 38-40
Lustige Ecke. (Humor). 005 02.02.1908 40
Engel Wie ein uckermärkischer Edelmann seine Bauern achtete. Eine geschichtliche Begebenheit aus dem 16. Jahrhundert im Dorfe Groß-Luckow. 006 09.02.1908 41-42
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 006 09.02.1908 42
Kirche und Schule. Zur Berufswahl. 006 09.02.1908 42-43
Der Wirtschaftsfreund: Die Entwicklung des Viehstandes in Preußen., Für die bevorstehende Brutsaison der Hühner., Bienenzucht (Fluglöcher)., Kalidüngung der Wiesen., Waldschutz., Arbeit für Arbeitslose. 006 09.02.1908 43-44
in. Totensagen der Vor- und Jetztzeit. 006 09.02.1908 44-46
Aberglauben in der Mode. 006 09.02.1908 46
Fritz Julius Penschke Der Bauersohn. (Roman). (Schluß). 006 09.02.1908 46-48
Lustige Ecke. (Humor). 006 09.02.1908 48
Karl Nagel Der gotische Flügelaltar in der Steinhöfeler Dorfkirche. 007 16.02.1908 49-50
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 007 16.02.1908 50
Kirche und Schule. Allgemeine Missionsstatistik. 007 16.02.1908 50
Der Hausdoktor: Zimmergymnastik für Kinder. 007 16.02.1908 50-51
H. Nikolaus, R. Der Wirtschaftsfreund: Ist die Biene ein wilder Wurm?, Landwirtschaftliches Bauwesen., Hühnerhaltung., Der Garten im Februar., Ratschläge: Gegen das Keimen der Kartoffeln., Gegen Keuchhusten., Stiefel wasserdicht und dauerhaft., Gelb gewordenes Rohrgeflecht aufzufrischen. 007 16.02.1908 51-53
A. Arndt Eigenartige Denksteine in der Mark. 007 16.02.1908 53
Hans Baron von Hermsdorff Die Engländerin. (Humoreske). 007 16.02.1908 53-54
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). 007 16.02.1908 54-56
Lustige Ecke. (Humor). 007 16.02.1908 56
Karl Nagel Ein Salzbrunnen in der Uckermark. 008 23.02.1908 57
A. Arndt Der Parsteinsee und seine Sagen. 008 23.02.1908 57
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 008 23.02.1908 57-58
B. Mätzke Kirche und Schule. Die hauswirtschaftliche Ausbildung der Mädchen auf dem Lande. 008 23.02.1908 58-59
Dr. Paul Grumbach Der Hausdoktor: Angenehme Körperpflege in kalter Jahreszeit., Gemütsstimmung und Gesundheit. 008 23.02.1908 59
Der Wirtschaftsfreund: Vom Pflüge., Größe des Flugloches im Taubenschlag., Um Tauben an einen Schlag zu gewöhnen., Ratschläge: Wenn unvermutet ein Gast kommt., Geschmortes Schweinefleisch. 008 23.02.1908 59-60
Das Testament des „Literaten“ Fritz Reuter. 008 23.02.1908 60
Sage vom Steutzsee. 008 23.02.1908 60-61
Das geplatzte Chamäleon. 008 23.02.1908 61
Hans Baron von Hermsdorff Die Engländerin. (Humoreske). (Schluß). 008 23.02.1908 61-62
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 008 23.02.1908 62-64
Lustige Ecke. (Humor). 008 23.02.1908 64
Wilhelm Anton Wegener Eine Choriner Klosterurkunde über das Hospital in Greiffenberg und über zwei Mühlen. 009 01.03.1908 65
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 009 01.03.1908 65-66
Kirche und Schule. Die höheren Mädchenschulen in Preußen. 009 01.03.1908 66
Kirche und Schule. Ein glänzendes Urteil. 009 01.03.1908 66-67
Th. C. Müller Der Wirtschaftsfreund: Erfahrungen bei landwirtschaftlichen Bauten mit Berücksichtigung der Bedachungen., Taubenfutter., Ratschläge: Eierkonservierung., Spinat mit Eiern. 009 01.03.1908 67-68
Kriegsluftschiffe. 009 01.03.1908 69
Eine merkwürdige Sitte. 009 01.03.1908 69
Opfer der Zeitungen. 009 01.03.1908 69
Von den Genüssen der chinesischen Kochkunst. 009 01.03.1908 69
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 009 01.03.1908 70-72
Lustige Ecke. (Humor). 009 01.03.1908 72
Primislav Herzog Erich von Braunschweig vor Prenzlau (1563). 010 08.03.1908 73-74
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 010 08.03.1908 74
Kirche und Schule. Eine Konferenz zur Fürsorge für die schulentlassene Jugend. 010 08.03.1908 74-75
Th. C. Müller Der Wirtschaftsfreund: Erfahrungen bei landwirtschaftlichen Bauten mit Berücksichtigung der Bedachungen. (Schluß)., Ratschläge: Verwendung des Honigs., weiße Spitzen zu waschen. 010 08.03.1908 75-77
Kameradschaft. 010 08.03.1908 77-78
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 010 08.03.1908 78-80
Lustige Ecke. (Humor). 010 08.03.1908 80
Ernst Dobbert Zur Geschichte der Dreifaltigkeitskirche in Prenzlau. 011 15.03.1908 81
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 011 15.03.1908 81-82
Der Hausdoktor: Gesundheitsgemäße Aufbewahrung von Lebensmitteln. 011 15.03.1908 82
Der Wirtschaftsfreund: Die Bekämpfung von Obstschädlingen., Bodenbearbeitung, Saat und Düngung., Zur Leutenot auf dem Lande.; Ratschläge: Kalte Meerrettichsauce zu Hirschbraten., Weiße Seife zu kochen., Flecke in weißen Glacehandschuhen. 011 15.03.1908 82-84
Bismarck und die Raucher. 011 15.03.1908 84
Mechanische Hilfsmittel im Mittelalter. 011 15.03.1908 84
Brennende Berge. 011 15.03.1908 84-85
Bettler und Bürgermeister. 011 15.03.1908 85
Der japanische Schrecken. 011 15.03.1908 85
Das Korbgeben. 011 15.03.1908 85
Küssen ist keine Sünd´. 011 15.03.1908 85-86
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 011 15.03.1908 86-88
Lustige Ecke. (Humor). 011 15.03.1908 88
Otto Schultze Die sozialpolitische Tätigkeit der Choriner Mönche. 012 22.03.1908 89-90
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 012 22.03.1908 90
Max Kaprowsky Der Wirtschaftsfreund: Über die Anstellung eines Kreisgärtners im Kreise Prenzlau.; Ratschläge: Selbst zu backendes Weißbrot und Schrotbrot. 012 22.03.1908 91-92
Die Bodenschätze der englischen Kolonien. 012 22.03.1908 92
Wie schnell läuft ein Hase? 012 22.03.1908 92
Eine Eidechse von 96 Meter Länge. 012 22.03.1908 92
Wie der Kantor von Höchen dem preußischen Gefängnis entging. 012 22.03.1908 92
K. Lubowski Der Geburtstagskuchen. (Humoreske). 012 22.03.1908 92-94
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 012 22.03.1908 94-96
Lustige Ecke. (Humor). 012 22.03.1908 96
Otto Schultze Die sozialpolitische Tätigkeit der Choriner Mönche. (Schluß). 013 29.03.1908 97-98
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 013 29.03.1908 98-99
Schulz; Nikolaus Der Wirtschaftsfreund: Die Schafzucht., Die Behandlung der Bienen im Frühjahr (Für Anfänger).; Ratschläge: Mittel gegen Zahnschmerz., Sich auf leichte Weise erwärmen. 013 29.03.1908 99-101
Erwin von Waldenburg Bismarck (Zum 1. April). (Gedicht). 013 29.03.1908 101
Friedrich von Erckert In der Kalahari. 013 29.03.1908 101-102
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 013 29.03.1908 102-104
Lustige Ecke. (Humor). 013 29.03.1908 104
A. Arndt Ursprung und Bedeutung einiger Ortsnamen im Prenzlauer Kreise. 014 05.04.1908 105
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 014 05.04.1908 105-106
Der Hausdoktor: Erste Hilfe im Kinderzimmer. 014 05.04.1908 106
Schulz; v. d. G. Der Wirtschaftsfreund: Die Schafzucht. (Schluß)., Nachsaat auf Wiesen., Pflege und Aufzucht der Kücken.; Ratschläge: Einmachgläser vor dem Zerspringen schützen., Ein öfteres verpflanzen ist den Geranien nützlich. 014 05.04.1908 106-109
Aus Mecklenburgs Vorzeit. 014 05.04.1908 109
Der Schatz der Seeräuber. 014 05.04.1908 109-110
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 014 05.04.1908 110-112
Lustige Ecke. (Humor). 014 05.04.1908 112
Karl Nagel Die Prenzlauer Marienkirche. I. Die Kirche und ihre Geschichte. 015 12.04.1908 113
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 015 12.04.1908 114
Kirche und Schule. Zum Tage der Konfirmation. 015 12.04.1908 114
Prof. Wamser Kirche und Schule. Zur Schulentlassung. Ein Mahnwort Eltern und Lehrherren. 015 12.04.1908 114-115
M. U. Kirche und Schule. Karfreitag. (Gedicht). 015 12.04.1908 115
Lehrer Linde; C. Rossow Der Wirtschaftsfreund: Die Stickstoffdüngung im Frühjahr., Zum Schwinden der Roggensaat., Die Bedeutung der Biene (in der Natur) für die Obstkultur.; Ratschläge: Wermut-Wein., Wermut-Essenz., Wermut-Likör., Heilkraft des Eiweiß., Heilwirkung der Birke. 015 12.04.1908 115-117
Johann Hinrich Wichern. Zur Feuer seines hundertjährigen Geburtstages. 015 12.04.1908 117-118
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 015 12.04.1908 118-120
Lustige Ecke. (Humor). 015 12.04.1908 120
Karl Nagel Die Prenzlauer Marienkirche. (Schluß). II. Der Altar. 016 19.04.1908 121-123
Kirche und Schule. Zum Osterfest. 016 19.04.1908 123
Der Wirtschaftsfreund: Uckermärkischer Rohtabak.; Ratschläge: Hausschwamm., Um die Nickelsachen aufzufrischen., Bei Verbrennungen und Quetschungen., Entfernung von Eisenflecken aus Wäschegegenständen., Das Konservieren von Eiern., Schellfisch mit Zwiebelsauce (Rezept). 016 19.04.1908 123-124
W. Osterbräuche. 016 19.04.1908 124-125
Der Osterball. 016 19.04.1908 125
Was König Eduard rauchte. 016 19.04.1908 125
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 016 19.04.1908 125-128
Lustige Ecke. (Humor). 016 19.04.1908 128
Der Kreis Prenzlau. Ein Rückblick auf die Verhältnisse der letzten 50 Jahre. 5. Finanzlage des Kreises. 017 26.04.1908 129
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 017 26.04.1908 129-130
C.-B. Kirche und Schule. Schul- oder Pfennig-Sparkassen. 017 26.04.1908 130
Direktor du Roi Der Wirtschaftsfreund: Butterprüfung des Molkerei-Verbandes „Kleeblatt“., Ratschläge: Rindfleisch-Ragout (Rezept)., Weißbohnen mit Mohrrüben (Rezept). 017 26.04.1908 130-131
W. Vom Besprechen und Beschwören. 017 26.04.1908 131-133
Ein 650 Jahre altes Bier-Rezept. 017 26.04.1908 133
F. F. Penschke Die Riesensteine von Göritz. (Ballade). 017 26.04.1908 133
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 017 26.04.1908 133-136
Lustige Ecke. (Humor). 017 26.04.1908 136
P. Engel Das Entstehen und Entwickeln Papendorfs. 018 03.05.1908 137
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 018 03.05.1908 137-138
Kirche und Schule. Zurückbleiben der Kinder in der Schule. 018 03.05.1908 138
Direktor du Roi Der Wirtschaftsfreund: Butterprüfung des Molkerei-Verbandes „Kleeblatt“. (Schluß), Bienenzucht in der Uckermark., Der Garten im Mai., Rohphosphat., Vertilgung des Schachtelhalms., Ratschläge: Rühreier mit Bruchspargel (Rezept)., Heringskartoffeln (Rezept). 018 03.05.1908 138-140
Adt. Die Pflege der Naturdenkmäler. 018 03.05.1908 140-141
Der Bravourschlag gegen Simon Copper. 018 03.05.1908 141
D. L. Untrügliche Prophezeiungen des Schäfers Thomas für den Monat Mai. 018 03.05.1908 141
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 018 03.05.1908 141-144
Lustige Ecke. (Humor). 018 03.05.1908 144
P. Engel Das Entstehen und Entwickeln Papendorfs. (Schluß). 019 10.05.1908 145-146
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 019 10.05.1908 146
Kirche und Schule. Über Kaufmannschaft und Mission. 019 10.05.1908 146
Der Hausdoktor: Sol man Kinder zum Essen zwingen? 019 10.05.1908 146
Der Wirtschaftsfreund: Bewässerung der Wiesen., Über Desinfektion mit Kalk bei Schweineseuche., Welcher Pflege bedürfen Buschbäume? 019 10.05.1908 146-147
Wilhelm Schultz Die Hohkönigsburg. 019 10.05.1908 147-148
Hans Schönfeld Sparkassenbuch Nr. 70000. 019 10.05.1908 148-149
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 019 10.05.1908 149-152
Lustige Ecke. (Humor). 019 10.05.1908 152
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. 020 17.05.1908 153-154
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 020 17.05.1908 154
D. Franke Der Wirtschaftsfreund: Das Brandenburgische Pfandbriefamt für Hausgrundstücke., Entenmast. 020 17.05.1908 154-156
A. Arndt Uckermärkischer Volksglaube. 020 17.05.1908 156
W. Walpurgisnacht (1. Mai) und Hexenaberglaube. 020 17.05.1908 156-157
Betty Rittmeyer Die Prämie. (Kurzgeschichte). 020 17.05.1908 157-158
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 020 17.05.1908 158-160
Lustige Ecke. (Humor). 020 17.05.1908 160
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 021 24.05.1908 161-162
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 021 24.05.1908 162
Kirche und Schule. Zum Himmelfahrtstage. 021 24.05.1908 162-163
Der Wirtschaftsfreund: Zur Pflege der Kleeäcker., Junge Hühner., Eingewöhnung der Tauben., Ratschläge: Spargel mit jungen Karotten (Rezept)., Bauernschnitten (Rezept). 021 24.05.1908 163-164
Krüger Die Sage von der Entstehung des märkischen Bauernstammes. 021 24.05.1908 164
Neue Kulturen für Deutsch-Ostafrika. 021 24.05.1908 164
Der Neger als Arbeiter. 021 24.05.1908 164-165
Ein englischer Liebhaber. 021 24.05.1908 165
Adolf Thiele So´n bischen Französisch. Eine Geschichte aus dem großen Kriege. 021 24.05.1908 165-166
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Fortsetzung). 021 24.05.1908 166-168
Lustige Ecke. (Humor). 021 24.05.1908 168
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 022 31.05.1908 169-170
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 022 31.05.1908 170
Kirche und Schule. Schülerselbstmorde. 022 31.05.1908 170-171
Der Wirtschaftsfreund: Anlage eines Obstspaliers., Bei der Pflege der Rosen., Einfluß der verschiedenen Bodenarten auf Ertrag und Güte der Kartoffeln., Die Erkrankungen der Tiere auf der Weide. 022 31.05.1908 171-172
Wie der alte Fritz von seinem Kammerherren überlistet wurde. (Anekdote). 022 31.05.1908 172
Aus König Eduards Weinkeller. 022 31.05.1908 172-173
Ingeborg von Seeberg Ein Studentenstreich. 022 31.05.1908 173-174
C. von Dornau Die andere Seele. (Roman). (Schluß). 022 31.05.1908 174-176
Lustige Ecke. (Humor). 022 31.05.1908 176
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 023 07.06.1908 177-178
Kirche und Schule. Zum Pfingstfest. 023 07.06.1908 178
Wetzel Der Wirtschaftsfreund: Vom Schwärmen der Bienen., Bei der Ernte der Erdbeeren., Chilesalpeterdüngung im Garten. 023 07.06.1908 178-180
Im Kampfe gegen Simon Copper. 023 07.06.1908 180-181
Der Vieh-König von Australien. 023 07.06.1908 181
Ingeborg von Seeberg Ein Studentenstreich. (Schluß). 023 07.06.1908 181-182
Pfingstreiten. 023 07.06.1908 183
Ingeborg von Seeberg Pfingstmaien. (Erzählung). 023 07.06.1908 183-184
Lustige Ecke. (Humor). 023 07.06.1908 184
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 024 14.06.1908 185-186
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 024 14.06.1908 186
Kirche und Schule. Tante Anna von Jakobi. 024 14.06.1908 186
D. Schuch Der Wirtschaftsfreund: Saatenstandsbericht vom 1. Juni 1908 – Deutsches Reich., Schweinemilch und Ernährung der Ferkel., Das Karbolineum im Obstbau. 024 14.06.1908 186-188
Ein uraltes griechisches Heiligtum entdeckt. 024 14.06.1908 188
Elisabeth Gebhardt Glücksklee. (Novelle). 024 14.06.1908 188-189
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). 024 14.06.1908 190-192
Lustige Ecke. (Humor). 024 14.06.1908 192
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 025 21.06.1908 193-194
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 025 21.06.1908 194
Kirche und Schule. Die Wohlfahrtspflege der Mission in Deutsch-Südwestafrika. 025 21.06.1908 194-195
von Th. Der Wirtschaftsfreund: Vom Melken., Buttermilch für Schweine., Zur Düngung der Obstbäume., Der Wert der Obst- und Beerenfrüchte als Nahrungs- und Genußmittel., Die Feinde des Gemüsegartens. 025 21.06.1908 195-196
Deutsches Familienleben im englischen Lichte. 025 21.06.1908 197
E. T. O, gib dich nicht dem eitlen Wahne hin. (Gedicht). 025 21.06.1908 197
Mönchgauder Danzleid. (Lied / Gedicht). 025 21.06.1908 197
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Fortsetzung). 025 21.06.1908 197-200
Lustige Ecke. (Humor). 025 21.06.1908 200
S. Dem Gedächtnis unseres verewigten Geheimrats von Winterfeldt. (Gedicht). 026 28.06.1908 201
Lychen und seine Heimstätten. 026 28.06.1908 202-203
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 026 28.06.1908 203
Kirche und Schule. Lob und Tadel, Lohn und Straße bei der Erziehung. 026 28.06.1908 203
Der Wirtschaftsfreund: Maschinen bei der Heuernte., Düngung der Wiesen nach dem ersten Schnitt., Erdbeeren., Ratschläge: Fußbodenwichse., Vergoldungen auffrischen. 026 28.06.1908 203-204
Weiße Ameisen. 026 28.06.1908 204-205
Käte Lubowski Neuerlei Blumen … (Humoristische Johannisnovelle). 026 28.06.1908 205-206
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Fortsetzung). 026 28.06.1908 206-208
Lustige Ecke. (Humor). 026 28.06.1908 208
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Fortsetzung). 027 05.07.1908 209-210
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 027 05.07.1908 210
Kirche und Schule. Eine deutsche Schule in Peking. 027 05.07.1908 210
Der Wirtschaftsfreund: Die Anwendung künstlicher Düngemittel., Spargel., Ratschläge: Erdbeeren in eigenem Saft (Rezept)., Erdbeeren mit Zucker (Rezept)., Stachelbeeren in Zucker (Rezept)., Konservieren der Eier. 027 05.07.1908 211-212
Aus der Geschichte des Heilwesens in der Mark Brandenburg. 027 05.07.1908 212
Der Krieg. 027 05.07.1908 212
Der Fischreichtum Rußlands. 027 05.07.1908 212-213
Käte Lubowski Neuerlei Blumen … (Humoristische Johannisnovelle). (Schluß). 027 05.07.1908 213-214
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Fortsetzung). 027 05.07.1908 214-216
Lustige Ecke. (Humor). 027 05.07.1908 216
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1300 – 1700. (Schluß). 028 12.07.1908 217-218
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 028 12.07.1908 218
Kirche und Schule. Ein evangelischer Missionar bei unserem Kaiser. 028 12.07.1908 218-219
Kirche und Schule. Die deutsch-chinesische Mädchenschule in Tsingtau. 028 12.07.1908 219
Der Wirtschaftsfreund: Saatenstandsbericht am 1. Juli d. Js. im Regierungsbezirk Potsdam., Das Lagern der Halmfrüchte., Die Bekämpfung der Erbsenkäfer., Ratschläge: Junge Erbsen nach Versailler Art (Rezept)., Junge Karotten (Mohrrüben) zubereiten., Bratenreste pikant (Rezept)., Die Vertilgung der Motten. 028 12.07.1908 219-220
Der Durst im Sommer. 028 12.07.1908 220
Menschenfresserei am Kongo. 028 12.07.1908 220-221
A. Trinitus Sommerrast. 028 12.07.1908 221-222
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Fortsetzung). 028 12.07.1908 222-224
Lustige Ecke. (Humor). 028 12.07.1908 224
Gustav Metscher Fr. Brunold, ein Sänger der Mark. (mit den Gedichten „Der Werbellin“ und „Sonntag im Walde“). 029 19.07.1908 225-226
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 029 19.07.1908 226
Der Hausdoktor: Das Schlafzimmer des Kindes., Wie sollen wir unser Kind kleiden? 029 19.07.1908 226
A. Ulmer Der Wirtschaftsfreund: Über Anlage von neuen Wiesen und die Erhaltung und Auffrischung bestehender., Die Malta-Kartoffel: eine Modesache., Die Möhre., Ratschläge: Eine Hauptrolle bei der Rentabilität der Geflügelzucht ist das Alter der Hühner., Die jung zum Verkauf bestimmten Hühner., Mittel gegen die schädlichen Wurzelausläufer an den Obstbäumen. 029 19.07.1908 226-228
Wie man vor hundert Jahren über die Eisenbahn dachte. 029 19.07.1908 228
Der Tageslauf eines japanischen Offiziers. 029 19.07.1908 228-229
A. Trinitus Sommerrast. (Schluß). 029 19.07.1908 229-230
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Fortsetzung). 029 19.07.1908 230-232
Lustige Ecke. (Humor). 029 19.07.1908 232
Gustav Metscher Fr. Brunold, ein Sänger der Mark. (mit Gedicht „Friedrich der Zweite“). (Schluß). 030 26.07.1908 233-234
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 030 26.07.1908 234
Kirche und Schule. Minister Delbrück über Haushaltsunterricht. 030 26.07.1908 234
W. M. Der Wirtschaftsfreund: Fütterung des Milchviehes und Wirkung der Futtermittel auf die Milchproduktion., Ersatz der Königin in der Bienenzucht., Ein Mittel gegen Raubbienen., Das Eierfressen der Hühner., Ratschläge: Einmachen von Früchten und Gemüsen., Kirschen., Heidelbeeren mir Dr. Oetker´s Salicyl in Flaschen einzumachen. 030 26.07.1908 235-236
Blüchers Gefangenname bei Suckow in der Uckermark. 030 26.07.1908 236
Was man im Jahre 1717 über die Luftschiffahrt dachte. 030 26.07.1908 236-237
E. T. Waldeszauber. (Gedicht). 030 26.07.1908 237
Paul Blitz Falscher Verdacht. Eine lustige Geschichte. 030 26.07.1908 237-238
A. von Liliencron Wir waren unserer vier. (Roman). (Schluß). 030 26.07.1908 238-240
Lustige Ecke. (Humor). 030 26.07.1908 240
A. Arndt Der Friede zu Hohenlandin in der Uckermark. Ein kurzer Rückblick auf die frühere Geschichte der Uckermark. 031 02.08.1908 241
Der überlistete Teufel. (uckermärkische Sage). 031 02.08.1908 241-242
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 031 02.08.1908 242
C. Römer Der Wirtschaftsfreund: Arbeitskalender für den Monat August (Garten, Geflügel, Vieh, Bienen, Landwirtschaft)., Ratschläge: Linoleum glänzend zu erhalten., Seidenzeuge reinigen., Reinigen von Glasgefäßen. 031 02.08.1908 242-244
Bismarcks nächste lebende Anverwandte. 031 02.08.1908 244
M. v. B. Ernte und Korngeister. 031 02.08.1908 244-246
Einige hübsche Anekdoten von Kaiser Franz Joseph. 031 02.08.1908 246
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. 031 02.08.1908 246-248
Lustige Ecke. (Humor). 031 02.08.1908 248
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. 032 09.08.1908 249-250
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 032 09.08.1908 250
Dr. med. Otto Dornblüth Kirche und Schule. Über die Mittel zur Stärkung der Willenskraft. 032 09.08.1908 250-252
Der Wirtschaftsfreund: Bericht über Saatenstand und Ernteschätzung vom 1. August 1908., Stürzen der Getreidestoppeln und Stoppelsaat., Schlachtenten., Ratschläge: Liebhaber der Pfeife., Kartoffelsuppe auf schnelle Art (Rezept)., Schoten (grüne Erbsen) mit Kartoffeln (Rezept). 032 09.08.1908 252-253
Richard Nordhausen An den Grafen Zeppelin. (Gedicht). 032 09.08.1908 253
Alwin Römer Die Monduhr. (Skizze). 032 09.08.1908 253-254
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Fortsetzung). 032 09.08.1908 254-256
Lustige Ecke. (Humor). 032 09.08.1908 256
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. (Fortsetzung). 033 16.08.1908 257-258
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 033 16.08.1908 258
Kirche und Schule. Das deutsche Vereinswesen. 033 16.08.1908 259
Kirche und Schule. Heidnischer Aberglaube und die christliche Mission in China. 033 16.08.1908 259
Der Wirtschaftsfreund: Leistungsprüfung von Milchkühen., Holzkohle für Hühner und sonstiges., Ratschläge: Zur Vertilgung von Ratten., Gurken einzulegen., Das Einlegen der Früchte in Kognak., Senffrüchte. 033 16.08.1908 259-260
N. W. von Beenz Minnelieder. (Gottessegen., Der Liebste grollt.). 033 16.08.1908 260
Die Honneurkiste. 033 16.08.1908 260-261
Wie wird die Welt untergehen? 033 16.08.1908 261
Verrer Wilhelm Dat Swinwettrönnen. (Vertellsel). 033 16.08.1908 261-262
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Fortsetzung). 033 16.08.1908 262-264
Lustige Ecke. (Humor). 033 16.08.1908 264
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. (Fortsetzung). 034 23.08.1908 265-266
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 034 23.08.1908 266-267
Kirche und Schule. Deutsches Kirchenwesen in Siebenbürgen. 034 23.08.1908 267
Der Wirtschaftsfreund: Der Nutzen des sofortigen Stoppelstürzens., Verwendung des Kunstdüngers im Obstbau., Spätbruten im Hühnerhof., Strohdächer., Ratschläge: Mittel gegen Schimmel., Fremdkörper im Auge., Welches ist das beste Kräftigungsmittel für Kinder und Kranke (Kuchen nach Dr. Oetger´s Rezept)? 034 23.08.1908 267-268
Märkische Hünengräber. 034 23.08.1908 268-269
Auf der Suche nach einer Venus. 034 23.08.1908 269
Käte Lubowski Das Kreuz. (Erzählung). 034 23.08.1908 269-270
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Fortsetzung). 034 23.08.1908 270-272
Lustige Ecke. (Humor). 034 23.08.1908 272
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. (Fortsetzung). 035 30.08.1908 273-274
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 035 30.08.1908 274
Kirche und Schule. Neuordnung des höheren Mädchenschulwesens. 035 30.08.1908 274
Kirche und Schule. Humanität in Deutsch-Ostafrika. 035 30.08.1908 274-275
C. Römer Der Wirtschaftsfreund: Arbeitskalender für en Monat September (Obstbau, Gemüsebau, Landwirtschaft)., Der Viehhandel im Bürgerlichen Gesetzbuche., Ratschläge: Durch Hagel beschädigte Obstbäume. 035 30.08.1908 275-276
Sedan. 035 30.08.1908 276
Die alte Prenzlauer Heerstraße. 035 30.08.1908 277
Käte Lubowski Das Kreuz. (Erzählung). (Schluß). 035 30.08.1908 277-278
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Fortsetzung). 035 30.08.1908 278-280
Lustige Ecke. (Humor). 035 30.08.1908 280
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. (Fortsetzung). 036 06.09.1908 281-282
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 036 06.09.1908 282
Kirche und Schule. Jugendfürsorge. 036 06.09.1908 282-283
Der Wirtschaftsfreund: Hauswirtschaftliche Verrichtungen im September., Körperform und Mastfähigkeit (Rinder)., Ratschläge: Eine sehr wichtige Anforderung an die Güte des Saatgutes., Das Beizen des Weizens., Gute Behandlung der Milchkühe., Wie wird der Hühnerstall von Ungeziefer befreit? 036 06.09.1908 283-284
Blumenpflege: Das Überwintern der Topfpflanzen im Keller., Regenwürmer in Blumentöpfen. 036 06.09.1908 284
Das Rebhuhn im Arzneischatz des Mittelalters. 036 06.09.1908 284
Ernst Konrad Auf dem Kietz. Aus der Manöverzeit. 036 06.09.1908 284-286
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Fortsetzung). 036 06.09.1908 286-288
Lustige Ecke. (Humor). 036 06.09.1908 288
Pastor Fr. J. Penschke Schmölln in den Jahren 1700 – 1800. (Schluß). 038 20.09.1908 297-298
Sonntagsgedanken. 038 20.09.1908 298
Emil Gienapp Der Wirtschaftsfreund: Spargelbeete im Hausgarten., Ratschläge: Fehlt es einem Ackerboden an Kalk., Auf leichtem Boden., Aus Baumschulen gezogene Obstbäume., Füttert man die Hühner mit Kartoffeln., Wie lange dauert die Fruchtbarkeit der Henne?, Obstkeller., Gewürzgurken einzumachen., Märkische Lammkeule (Rezept)., Rebhühner in saurer Sahne (Rezept). 038 20.09.1908 298-300
Der Wolf als Hausgenosse. 038 20.09.1908 300-301
Velten von Hein Ihr Geheimnis. (Erzählung). 038 20.09.1908 301-302
Karl Bienenstein Wenn die Berge wandern. Eine Geschichte von Haß und Liebe. (Schluß). 038 20.09.1908 302-304
Lustige Ecke. (Humor). 038 20.09.1908 304
Karl Nagel Eine Einladung zur Jagd vor 300 Jahren. 039 27.09.1908 305
Adt. Die früheren Münzverhältnisse in der Uckermark. 039 27.09.1908 305-306
Sonntagsgedanken. 039 27.09.1908 306
Der Wirtschaftsfreund: Bei der Aussaat ds Wintergetreides., Das Aufbewahren der Speisezwiebeln., Klebringe für Obstbäume., Ratschläge: Ordnung auf dem Bienenstande., Wird das Obst im Keller aufbewahrt., Der Keller im Herbst., Rippenspeer auf pommersche Art (Rezept)., Kochfleisch mit Gemüse (Rezept)., Für den Waschtag. 039 27.09.1908 306-307
R. Reichardt Die Wochentage im Volksglauben. 039 27.09.1908 307-308
Von der Jagd auf das Krokodil. 039 27.09.1908 308
Velten von Hein Ihr Geheimnis. (Schluß). 039 27.09.1908 309
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). 039 27.09.1908 309-312
Lustige Ecke. (Humor). 039 27.09.1908 312
M. Die Randow und das Randowbruch. 040 04.10.1908 313-314
Sonntagsgedanken. 040 04.10.1908 314
C. Römer Der Wirtschaftsfreund: Arbeitskalender für den Monat Oktober (Landwirtschaft, Garten, Vieh, Vieh)., Hauswirtschaft: Aufbewahrung von Kohlgemüse., Die reifen Trauben. 040 04.10.1908 314-315
Wie man der Polizei entwischt. 040 04.10.1908 315-316
Die feindlichen Brüder vom Parsteinsee. (Gedicht). (uckermärkische Sage). 040 04.10.1908 316
Julian von Waldburg Erntedankfest. (Gedicht). 040 04.10.1908 316
Käte Lubowski Erntesegen. (Erzählung zum Erntedankfest). 040 04.10.1908 316-317
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 040 04.10.1908 318-320
Lustige Ecke. (Humor). 040 04.10.1908 320
Adt. Der Grimnitzsee. 041 11.10.1908 321
Sonntagsgedanken. 041 11.10.1908 321-322
Der Wirtschaftsfreund: Bericht über Saatenstand, Ernteschätzung und Herbstbestellung vom 1. Oktober 1908., Hauswirtschaft: Nachdem der letzte Schnitt geerntet ist., Das Einbeizen des Weizensaatgutes., Kranke Kartoffeln nicht mit gesunden zusammen aufheben., Der Oktoberschnitt der Obstbäume., Herbstpflanzung von Obstbäumen., Essig-Birnen., Pflaumen- und Zwetschenmus (Rezept)., Der eigentliche Nutzwert der schwerrassigen Hühner. 041 11.10.1908 322-323
Was dem Kaiser die Theater kosten. 041 11.10.1908 323
Eine eigentümliche Mode. 041 11.10.1908 323
Gibt es mehr Frauen als Männer? 041 11.10.1908 323-324
Ada Rhenstaedt Hanne´s Garten. (Dorfskizze). 041 11.10.1908 324-325
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 041 11.10.1908 326-328
Lustige Ecke. (Humor). 041 11.10.1908 328
Primislav Ein Spaziergang durch Prenzlau im Jahre 1725. 042 18.10.1908 329-330
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 042 18.10.1908 330
Kirche und Schule. Welche Stellung nimmt heute das Christentum unter den Religionen der Erde ein? 042 18.10.1908 330-331
Kirche und Schule. Über die jungtürkische Bewegung. 042 18.10.1908 331
Der Hausdoktor: Haarverlust bei Frauen. 042 18.10.1908 331
Der Wirtschaftsfreund: Landwirtschaft-. Obst- und Gemüsebau., Hauswirtschaft: Benzin als Mittel zur Entfernung von Fettflecken., Gedämpfte Hirschrouladen mit Kohl (Rezept)., Teltower Rübchen (Rezept)., Schweizer Hasenbraten (Rezept). 042 18.10.1908 331-332
Der Markgraf von Schwedt und der Fischer von Nieder-Kränig. (Sage). 042 18.10.1908 332-333
Als Passagier in der Flugmaschine. 042 18.10.1908 333
Der Triumph der Mutterliebe. 042 18.10.1908 333
Rockefellers verborgenes Schloß. 042 18.10.1908 333
Die Hasenjagd. 042 18.10.1908 333-334
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 042 18.10.1908 334-336
Lustige Ecke. (Humor). 042 18.10.1908 336
Primislav Ein Spaziergang durch Prenzlau im Jahre 1725. (Fortsetzung). 043 25.10.1908 337-338
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 043 25.10.1908 338-339
Kirche und Schule. Der Kaiser als Schulpatron. 043 25.10.1908 339
Der Wirtschaftsfreund: Ernte und Aufbewahrung der Rüben., Soll man Obstbäume im Herbst bewässern?, Wieweit geht die Haftpflicht des Fuhrwerkbesitzers für das Verschulden eines mit der Leitung eines Fuhrwerks beauftragten Angestellten? 043 25.10.1908 339-340
Der Ursprung des Fackeltanzes. 043 25.10.1908 340
Das Einküchenhaus. 043 25.10.1908 340
Franz Karl Die Konkurrentin. (Novelle). 043 25.10.1908 340-342
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 043 25.10.1908 342-344
Lustige Ecke. (Humor). 043 25.10.1908 344
Primislav Ein Spaziergang durch Prenzlau im Jahre 1725. (Fortsetzung). 044 01.11.1908 345-346
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 044 01.11.1908 346
Kirche und Schule. Die Missionsaufgaben der Zukunft. 044 01.11.1908 346-347
Kirche und Schule. Hauswirtschaftliche Ausbildung der schulentlassenen weiblichen Jugend. 044 01.11.1908 347
C. Römer, Hermine Fischer Der Wirtschaftsfreund: Arbeitskalender für den Monat November (Obstbau, Gemüsebau, Garten, Geflügelzucht, Bienenzucht, Düngung)., Hauswirtschaftliches im November. 044 01.11.1908 347-348
Hubertusstock. 044 01.11.1908 348-349
Wie die Gemahlin des großen Fritz in Berlin einzog. 044 01.11.1908 349
O. M. Choriner Sagen. (stumme Frösche, Schlacht am Birnbaum, unterirdischer Gang, weiße Frau). 044 01.11.1908 349
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 044 01.11.1908 350-352
Lustige Ecke. (Humor). 044 01.11.1908 352
Primislav Ein Spaziergang durch Prenzlau im Jahre 1725. (Schluß). 045 08.11.1908 353-354
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 045 08.11.1908 354
Der Wirtschaftsfreund: Bericht über Kartoffelernte, Herbstbestellung und Saatenstand vom 1. November 1908., Das Kälbersterben und seine Bekämpfung., Gemeinnütziges für Pferdepflege. 045 08.11.1908 354-356
Unbekanntes von Fritz Reuter. 045 08.11.1908 356
A. Felde Martinstag. (Novelle). 045 08.11.1908 357-358
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 045 08.11.1908 358-360
Lustige Ecke. (Humor). 045 08.11.1908 360
Aus der Geschichte des Dorfes Thomsdorf. 046 15.11.1908 361-362
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 046 15.11.1908 362
B. G. Kirche und Schule. Buß- und Bettag. (Gedicht). 046 15.11.1908 362
Der Wirtschaftsfreund: Das Kälbersterben und seine Bekämpfung. (Fortsetzung), Landwirtschaft., Obstbau., Bienenzucht., Hauswirtschaft. 046 15.11.1908 362-364
Die erste Finanzreform in Brandenburg. 046 15.11.1908 364
Eine überirdische Stimme. (Humoreske). 046 15.11.1908 364-365
A. Felde Martinstag. (Novelle). (Schluß). 046 15.11.1908 365-366
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 046 15.11.1908 366-368
Lustige Ecke. (Humor). 046 15.11.1908 368
Aus der Geschichte des Dorfes Thomsdorf. (Schluß). 047 22.11.1908 369-370
Kirche und Schule. Zum Totenfeste. 047 22.11.1908 370
Pastor Weber Kirche und Schule. Zum Totenfest. 047 22.11.1908 370-371
Kirche und Schule. Bildungsfähigkeit der Neger. 047 22.11.1908 371
Der Wirtschaftsfreund: Das Kälbersterben und seine Bekämpfung. (Schluß), Landwirtschaft., Bienenzucht., Hauswirtschaft (Rezepte). 047 22.11.1908 371-373
Ein wenig Ballontechnik. 047 22.11.1908 373-374
Deutschland Lehrmeister der Welt. 047 22.11.1908 374
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 047 22.11.1908 374-376
Lustige Ecke. (Humor). 047 22.11.1908 376
A. Grathoff Aus Mildenbergs Vergangenheit. 048 29.11.1908 377-378
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 048 29.11.1908 378
Erwin von Waldenburg Kirche und Schule. Advent. (Gedicht). 048 29.11.1908 378
C. Römer Der Wirtschaftsfreund: Arbeitskalender für den Monat Dezember (Düngung, Obstbau, Gemüsegarten, Viehzucht, Geflügelzucht, Bienenzucht)., Aufbewahrung von Kartoffeln., Hauswirtschaft (Rezepte). 048 29.11.1908 378-380
Zum hundertjährigen Todestag eines berühmten Uckermärkers. 048 29.11.1908 380
Ein seltenes Abenteuer mit einer Riesenschlange. 048 29.11.1908 380-381
Eine Lieblingsgeschichte des Kaisers. Ein Abenteuer auf der Themse. 048 29.11.1908 381-382
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 048 29.11.1908 382-384
Lustige Ecke. (Humor). 048 29.11.1908 384
A. Grathoff Aus Mildenbergs Vergangenheit. (Schluß). 049 06.12.1908 385-386
Sonntagsgedanken. 049 06.12.1908 386
Der Wirtschaftsfreund: Gemeinfaßliche Belehrung über die als Influenza der Pferde bezeichneten Krankheiten (Brustseuche, Pferdestaupe / Rotlaufseuche)., Landwirtschaft., Obstbau., Hauswirtschaft. 049 06.12.1908 386-388
Jahn und Reuter. 049 06.12.1908 388-390
R. Sendke Der alte Fritz und seine Soldaten. (nacherzählt). 049 06.12.1908 390
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 049 06.12.1908 390-392
Lustige Ecke. (Humor). 049 06.12.1908 392
E. D. Vor hundert Jahren. 050 13.12.1908 393-394
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 050 13.12.1908 394
Kirche und Schule. Die Arbeitsweise und Arbeitsleistung der evangelischen Mission. 050 13.12.1908 394
Der Hausdoktor: Die Bedeutung der Fette in der Ernährung. 050 13.12.1908 394-395
Der Wirtschaftsfreund: Bericht über Saatenstand und Hackfruchternte vom 1. Dezember 1908, Deutsches Reich., Genügt bei feuchten, moorigen Wiesen allein die Kalkdüngung, um eine erhebliche Besserung in den Erträgen zu erzielen?, Die Hühner im Herbst und Winter., Hauswirtschaft (Rezepte). 050 13.12.1908 395-396
Aus dem Oderbruch. 050 13.12.1908 396-397
Eine „Lektion über deutsche Sprache“. 050 13.12.1908 397
R. Sendke Der alte Fritz und seine Soldaten. (nacherzählt). (Fortsetzung). 050 13.12.1908 397
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Fortsetzung). 050 13.12.1908 397-400
Lustige Ecke. (Humor). 050 13.12.1908 400
Wilhelm Anton Wegener Eine Choriner Klosterurkunde über Lüdersdorf. 051 20.12.1908 401
Aus Carmzow. 051 20.12.1908 401-402
Kirche und Schule. Sonntagsgedanken. 051 20.12.1908 402
Kirche und Schule. Hoher Besuch in Südwest-Afrika. 051 20.12.1908 402
Kirche und Schule. Die neue Zeit in China. 051 20.12.1908 402
Der Wirtschaftsfreund: Prenzlaus Viehbestand einst und jetzt (1795-1908)., Schweinemast bei Verwendung von Magermilch., Landwirtschaft., Geflügelzucht., Hauswirtschaft (Rezepte)., Christbaumschmuck. 051 20.12.1908 403-404
Wie die Reichsdruckerei fehlerhafte Banknoten vernichtet. 051 20.12.1908 404
Kannibalen in Europa. 051 20.12.1908 404
Weidmanns Winterfreuden. 051 20.12.1908 404-405
O. Elster Kunst und Welt. (Roman). (Schluß). 051 20.12.1908 405-408
M. von Markovics Nach Regen folgt Sonnenschein. Eine lustige Weihnachtsgeschichte. 052 25.12.1908 409-412
Weihnachts-Humor. 052 25.12.1908 412