Hilferuf

Der Uckermärker. Ein Heimatblatt.
Sonntagsbeilage zur „Prenzlauer Zeitung und Kreisblatt“
133. Jg., 1928

Autor Titel Nr. Datum Seite
Liz. Pätzold. Zum neuen Jahr! 001 01.01.1928 1
Kondor Die Hugenotten in der Uckermark. 001 01.01.1928 1-2
Richard Jeserigk Aus der Geschichte von Vietmannsdorf. 3. Teil. 001 01.01.1928 2-3
Martin Schultze Einiges von der Sumpfschildkröte und ihrem Vorkommen in unseren heimischen Gewässern. 001 01.01.1928 3-4
Lustige Ecke. (Humor). 001 01.01.1928 4
Etwas zum Nachdenken. (Rätsel). 001 01.01.1928 4
Gedanken zum Sonntag. Was erhoffen führende Männer unserer Kirche vom Jahre 1928? 002 08.01.1928 5
Richard Jeserigk Aus der Geschichte von Vietmannsdorf. (Schluß). 002 08.01.1928 5-6
Gustav Metscher Aus dem Retzower Hirtenleben. 002 08.01.1928 6
Brüssow in der Geschichte. (Fortsetzung). 002 08.01.1928 6-7
C. P. Ein Hochzeitsglückwunsch aus dem Jahre 1777. 002 08.01.1928 7
W. B. „Bettlerzinken“ in Prenzlau. 002 08.01.1928 7-8
ri. Utgang. 002 08.01.1928 8
Lustige Ecke. (Humor). 002 08.01.1928 8
Auflösung des Rätsels aus voriger Nummer. 002 08.01.1928 8
Gedanken zum Sonntag. 003 15.01.1928 9
F. Heberlein Zehdenick in Kriegsnöten. 003 15.01.1928 9-10
Karl Demmel Zwei Uckermärker unter Napoleon in Ägypten. 003 15.01.1928 11
Artur Martin Witte Die „Monarchen“ in unserer Heimat. 003 15.01.1928 11-12
ri. „Brammsbüdel.“ 003 15.01.1928 12
Lustige Ecke. (Humor). 003 15.01.1928 13
Gedanken zum Sonntag. 004 22.01.1928 13
Templin als Garnison. 004 22.01.1928 13
Eine Hochzeit vor 50 Jahren in Groß-Väter. 004 22.01.1928 13-14
Urkunde, betr. die Anstellung des ersten Küsters und Schulmeisters in Zootzen bei Bredereiche. 004 22.01.1928 14
Macknow Die Postzustellung auf dem Lande vor 75 Jahren. 004 22.01.1928 14-15
E. St. De Huhlonen-Trumpeter von Gerswoll un Fischer Id sein Extrapost. (Aus alten Blättern mitgeteilt). 004 22.01.1928 15-16
Lustige Ecke. (Humor). 004 22.01.1928 16
Gedanken zum Sonntag. 005 29.01.1928 17
s. Ein Rückblick auf Prenzlaus Posthalterei. 005 29.01.1928 17-18
Brüssow in der Geschichte. (Fortsetzung). 005 29.01.1928 18
Richard Jeserigk Wie die Vietmannsdorfer Straßen-, Häuser- und Flurnamen entstanden sind. 005 29.01.1928 18-19
Vom Efeu als dem Symbol der Hoffnung. 005 29.01.1928 19-20
Lustige Ecke. (Humor). 005 29.01.1928 20
P. B. Gedanken zum Sonntag. 006 05.02.1928 21
Richard Jeserigk Etwas aus der Geschichte der Vietmannsdorfer Kirche und Schule. 006 05.02.1928 21-22
Das untergegangene Dorf und Schloß Jordansdorf. 006 05.02.1928 23
Macknow Das Döllnfließ im Groß-Döllner Rezeß vom 8. August 1887. 006 05.02.1928 23-24
Aus alten Akten: Klosterwalde, Mildenitz, Petersdorf, Vietmannsdorf. 006 05.02.1928 24
Paul Welle In der Werkstatt des Holzschuhmachers. 006 05.02.1928 24
W. B. Der Kobold von Chorin. (Sage). 006 05.02.1928 24
Lustige Ecke. (Humor). 006 05.02.1928 24
Gedanken zum Sonntag. 007 12.02.1928 25
H. K. Die Prenzlauer „Literarische Gesellschaft“. 007 12.02.1928 25
Gustav Ruthenberg Sage vom Bagemühler Käpernickstein. 007 12.02.1928 25-26
Max Frentz Märkische Fastnachtsfeiern. 007 12.02.1928 26
Die Tabaksprobe. Eine Anekdote aus dem Leben Friedrichs des Großen. 007 12.02.1928 27
Lustige Ecke. (Humor). 007 12.02.1928 27
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Das Tabakmännchen. Ein uckermärkisches Märchen. 007 12.02.1928 27-28
Johanna Berghaus Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel. 007 12.02.1928 28
Rätselecke. (für Kinder). 007 12.02.1928 28
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 007 12.02.1928 28
Gedanken zum Sonntag. 008 19.02.1928 29
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. 008 19.02.1928 29-30
Brüssow in der Geschichte. (Fortsetzung). 008 19.02.1928 31
Lustige Ecke. (Humor). 008 19.02.1928 31
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Vom dicken Puck und dem kleinen Nuck. 008 19.02.1928 31-32
Rätselecke. (für Kinder). 008 19.02.1928 32
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 008 19.02.1928 32
Gedanken zum Sonntag. 009 26.02.1928 33
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 009 26.02.1928 33-34
Karl Demmel Märkische Landschaften. Ein dichterischer Streifzug durch die Mark Brandenburg. 009 26.02.1928 34-35
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Preisauslobung für Geschichten. 009 26.02.1928 36
Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel. 009 26.02.1928 36
Rätselecke. (für Kinder). 009 26.02.1928 36
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 009 26.02.1928 36
Volkstrauertag! 010 04.03.1928 37
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 010 04.03.1928 37-38
Brüssow in der Geschichte. (Fortsetzung). 010 04.03.1928 38-39
Karl Demmel Deutsche Marktplätze. 010 04.03.1928 39
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Preisverleihung für Geschichten. 010 04.03.1928 40
Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel. 010 04.03.1928 40
Rätselecke. (für Kinder). 010 04.03.1928 40
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 010 04.03.1928 40
C. Gedanken zum Sonntag. 011 11.03.1928 41
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 011 11.03.1928 41-42
W. B. Märztag im Uckertal. 011 11.03.1928 42-43
Werner Böttcher Der Hexenwahn in der Uckermark. 011 11.03.1928 43
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Rätselecke., Lobtafel. 011 11.03.1928 44
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 011 11.03.1928 44
Lustige Ecke. (Humor). 011 11.03.1928 44
Gedanken zum Sonntag. 012 18.03.1928 45
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 012 18.03.1928 45-46
Leopold von Buch, ein uckermärkischer Gelehrter. Zur Wiederkehr seines 75jährigen Sterbetages. 012 18.03.1928 46-47
Hildegard Schmidt Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel: Ein Nachmittag in Rutenberg. 012 18.03.1928 47-48
Gustav Metscher Die Mädel und die Buben. (Gedicht). 012 18.03.1928 48
Rätselecke. (für Kinder). 012 18.03.1928 48
Lobtafel. (für Kinder). 012 18.03.1928 48
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 012 18.03.1928 48
C. Gedanken zum Sonntag. 013 25.03.1928 49
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 013 25.03.1928 49-50
Brüssow in der Geschichte. (Schluß). 013 25.03.1928 50-51
Albin Michel Frühjahrsfeiern beim deutschen Landvolk. 013 25.03.1928 51
Hilde Diesener Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel: Die Eichhörnchenjagd. 013 25.03.1928 51-52
Rätselecke. (für Kinder). 013 25.03.1928 52
Lobtafel. (für Kinder). 013 25.03.1928 52
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 013 25.03.1928 52
P. Gedanken zum Sonntag. 014 01.04.1928 53
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 014 01.04.1928 53-54
Leonore Kühn Deutscher Frühling! (Gedicht). 014 01.04.1928 54
W. B. Apriltage am Templiner See. 014 01.04.1928 54-55
Um einige Pfund Fische. 014 01.04.1928 55
Humor. 014 01.04.1928 55
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Das Glöcklein im Walde. 014 01.04.1928 55-56
Rätselecke. (für Kinder). 014 01.04.1928 56
Lobtafel. (für Kinder). 014 01.04.1928 56
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 014 01.04.1928 56
Ostern. 015 08.04.1928 57
Peter Warmund Die Ölberge. Ein Stück östlicher Kulturgeschichte. 015 08.04.1928 57-58
Albin Michel Osterpossen und Ostergelächter. 015 08.04.1928 58
10 Gebote für den amerikanischen Lehrer. 015 08.04.1928 58
Kriegskontributionen uckermärkischer Güter für die Jahre 1806 bis 1811. 015 08.04.1928 59
Ilse Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel: Beim Osterhasen. 015 08.04.1928 59-60
Rätselecke. (für Kinder). 015 08.04.1928 60
Preisrätsel und Preisträger. 015 08.04.1928 60
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 015 08.04.1928 60
S. Nachklänge von Ostern. Der Osterheld. 016 15.04.1928 61
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Fortsetzung). 016 15.04.1928 61-62
H. K. Allerlei Uckermärkisches aus dem Amtsblatt der Königlichen Kurmärkischen Regierung vom Jahre 1811. 016 15.04.1928 62-63
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Eine Handvoll Heimaterde. 016 15.04.1928 63-64
Rätselecke. (für Kinder). 016 15.04.1928 64
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 016 15.04.1928 64
Zum Jugendsonntag. 017 22.04.1928 65
Otto Grametke, R. Hille Geschichte der Prenzlauer Fischer-Innung 1455 – 1927. (Schluß). 017 22.04.1928 65-67
Vom „Heiligen Mann“. 017 22.04.1928 67
Lustige Ecke. (Humor). 017 22.04.1928 67-68
Flau Hoffnung. 017 22.04.1928 68
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Brief des Rätselonkels an alle Kinder. 017 22.04.1928 68
Rätselecke. (für Kinder). 017 22.04.1928 68
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 017 22.04.1928 68
Buchholz Gedanken zum Sonntag. 020 13.05.1928 77
O. v. Z. Jugenderinnerungen eines alten Prenzlauers. 020 13.05.1928 77-78
Oberpfarrer Telle Ein märkischer Soldatenpfarrer. 020 13.05.1928 78-79
Kieser Von Thomas Werdermann aus Klein-Mutz. 020 13.05.1928 79
Paul Falkenberg Der Stolpsee. 020 13.05.1928 79-80
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Rätselecke., Lobtafel. 020 13.05.1928 80
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 020 13.05.1928 80
Zum Sonntag. 021 20.05.1928 81
O. v. Z. Jugenderinnerungen eines alten Prenzlauers. (Fortsetzung). 021 20.05.1928 81-82
Kieser Kirchliches aus dem alten Templin. 021 20.05.1928 82-83
Märkischer Volksglaube und Aberglaube. 021 20.05.1928 83
Wer in der Republik einen Ministerialrat zum Vater hat … 021 20.05.1928 84
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Ein Brief an alle Buben und Mädel. 021 20.05.1928 84
Hilde Diesener Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel: Muttertag! 021 20.05.1928 84
Rätselecke. (für Kinder). 021 20.05.1928 84
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 021 20.05.1928 84
Liz. Pätzold. Pfingsten. 022 27.05.1928 85
Margarete Hodt Pfingsten im Walde. 022 27.05.1928 85-86
Peter Prior Pfingstwerben. 022 27.05.1928 86
E. Gutschow Ein Pfingstfinden. 022 27.05.1928 86
Ilse Möllendorf Pfingstfeiern. 022 27.05.1928 86-87
Ilse Riem Pflanzt Maien vor eure Tür! 022 27.05.1928 87
Lustige Ecke. (Humor). 022 27.05.1928 87
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: An alle Buben und Mädel. 022 27.05.1928 87
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Preis-Aufgabe „Mein liebstes Spiel“. 022 27.05.1928 88
Gertrud Rabinger Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel: Fahrt ins Museum. 022 27.05.1928 88
Rätselecke. (für Kinder). 022 27.05.1928 88
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 022 27.05.1928 88
Alte französische Sprichwörter. 022 27.05.1928 88
S. Pfingstlicher Nachklang. (Gedicht). 023 03.06.1928 89
O. v. Z. Jugenderinnerungen eines alten Prenzlauers. (Fortsetzung). 023 03.06.1928 89-90
Kieser Zur Geschichte von Wallmow. Etwas aus dem 30jährigen Kriege, als Vincentz v. Eichstedt Herr auf Wallmow war. 023 03.06.1928 90
Karl Hucke Aus der Vorzeit der Uckermark. 1. Das Gräberfeld am Vietmannsdorfer Weg bei Templin. 023 03.06.1928 90-91
Beispiele zur Butterbereitung in alter und neuer Zeit. 023 03.06.1928 91-92
Der Briefmarkendoktor. 023 03.06.1928 92
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Preis-Aufgabe „Mein liebstes Spiel“. 023 03.06.1928 92
Rätselecke. (für Kinder). 023 03.06.1928 92
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 023 03.06.1928 92
Gedanken zum Sonntag. 024 10.06.1928 93
O. v. Z. Jugenderinnerungen eines alten Prenzlauers. (Schluß). 024 10.06.1928 93-94
Karl Hucke Aus der Vorzeit der Uckermark. II. Zur Entstehung der Stadt Templin. 024 10.06.1928 94-95
Dr. med. E. Möller Zehn Gebote für Herzkranke. 024 10.06.1928 95
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Lupinengeisterchen. 024 10.06.1928 95-96
Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Preis-Aufgabe „Mein liebstes Spiel“. 024 10.06.1928 96
Rätselecke. (für Kinder). 024 10.06.1928 96
Gedanken zum Sonntag. 025 17.06.1928 97
Karl Hucke Aus der Vorzeit der Uckermark. 3. Die Hügelgräber von Jakobshagen. Ein bronzezeitlicher Grabfund bei Templin. 025 17.06.1928 97-98
F. Kekstadt In den Steinbergen. 025 17.06.1928 98-99
Smada „Verträumt.“ 025 17.06.1928 99
Lustige Ecke. (Humor). 025 17.06.1928 99-100
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Die drei Teufelsschürzen. 025 17.06.1928 100
Rätselecke. (für Kinder). 025 17.06.1928 100
Görnandt Sieben Bitten an alle evangelischen Kirchgänger. 026 24.06.1928 101
Karl Hucke Aus der Vorzeit der Uckermark. IV. Vom indogermanischen Urvolk und von den Germanen. 026 24.06.1928 101-102
Karl Meitner Erntesegen und Aberglauben. 026 24.06.1928 102-103
Eine alte Berliner Milchmode. 026 24.06.1928 103
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Zwei blaue Flügel. Ein Sommermärchen. 026 24.06.1928 103-104
Christine Holstein Kinder-Reisegesellschaft. 026 24.06.1928 104
Rätselecke. (für Kinder). 026 24.06.1928 104
Lustige Ecke. (Humor). 026 24.06.1928 104
Gedanken zum Sonntag. 027 01.07.1928 105
Dr. Karl Nagel Von Prenzlaus alten Klöstern. 027 01.07.1928 105-106
B. Hochzeitsbäume. 027 01.07.1928 106
Hilde Koslowska Der alte Lindenbaum. 027 01.07.1928 106
Ilse Schuller Die Blühenden Linden. (Gedicht). 027 01.07.1928 107
Lustige Ecke. (Humor). 027 01.07.1928 107
W. Groß De Widenboom. (Gedicht). 027 01.07.1928 107-108
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Johanna Beckmann, eine uckermärkische Künstlerin. 027 01.07.1928 108
Luise Trennin Aus der Schulmappe unserer Buben und Mädel. 027 01.07.1928 108
Rätselecke. (für Kinder). 027 01.07.1928 108
Preisträger „Mein liebstes Spiel“. 027 01.07.1928 108
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 027 01.07.1928 108
Gedanken zum Sonntag. 028 08.07.1928 109
Karl Demmel Ein märkisches Dornröschennest. Fürstenwerder Um. 028 08.07.1928 109-110
Getreide-Dämonen. 028 08.07.1928 110
Hans Florian Heini und der Einbrecher. 028 08.07.1928 110-111
Der Vetter des Königs. 028 08.07.1928 111-112
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Der Geiger. 028 08.07.1928 112
Rätselecke. (für Kinder). 028 08.07.1928 112
Gedanken zum Sonntag. 031 29.07.1928 121
H. K. Volksglaube in der Uckermark. 031 29.07.1928 121-123
Hans Kerner Unner´n Widenboom. Dat Öbergebot. 031 29.07.1928 123-124
Schulschnurren. Kattun. (Gedicht). 031 29.07.1928 124
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Wie wir uns als Hütebuben in die Bibel hineinlasen. 031 29.07.1928 124
Rätselecke. (für Kinder). 031 29.07.1928 124
Gedanken zum Sonntag. 036 02.09.1928 141
Friedrichs des Großen Siedlungstätigkeit in der Uckermark. 036 02.09.1928 141-142
W. Groß Unner´n Widenboom. Middagsbirsch. 036 02.09.1928 142-144
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Barbara Bimbam. (Märchen). 036 02.09.1928 144
Rätselecke. (für Kinder). 036 02.09.1928 144
st. Gedanken zum Sonntag. 037 09.09.1928 145
Ein Sommerabend. 037 09.09.1928 145
Ewald Israel Der Bauernkalender. 037 09.09.1928 145-146
Hali Die Kur. 037 09.09.1928 146-147
Dr. Kurt Dinklage Was sind Vitamine? 037 09.09.1928 147
Kerner Unner´n Widenboom. De drüdde Fraag. Gedicht). 037 09.09.1928 147
Kerner Unner´n Widenboom. Grawwschrift. (Gedicht). 037 09.09.1928 147
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Die drei Astern. (Märchen). 037 09.09.1928 148
Rätselecke. (für Kinder). 037 09.09.1928 148
Lustige Ecke. (Humor). 037 09.09.1928 148
Gedanken zum Sonntag. 038 16.09.1928 149
W. Böttcher Uckermärkische Stadtmauern. 038 16.09.1928 149-150
Maria Schaefer Das Patengeschenk. (Märchen). 038 16.09.1928 150-151
W. Groß Unner´n Widenboom. Ook ´ne Läwensrettung. 038 16.09.1928 151-152
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Des Großen Königs Trummelmann. 038 16.09.1928 152
Rätselecke. (für Kinder). 038 16.09.1928 152
Gedanken zum Sonntag. 039 23.09.1928 153
Pfarrer Wilke In piam memoriam. 039 23.09.1928 153-154
Maria Schaefer Das Patengeschenk. (Märchen). (Schluß). 039 23.09.1928 154-155
Kerner Unner´n Widenboom. De stumme Frau. 039 23.09.1928 155
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Fünf Zigeunerinnen. 039 23.09.1928 156
Rätselecke. (für Kinder). 039 23.09.1928 156
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 039 23.09.1928 156
Zum Erntedankfest. 040 30.09.1928 157
Peronne Prenzlau als Garnisonstadt. 040 30.09.1928 157-158
Im westlichen Zipfel der Uckermark. 040 30.09.1928 158-159
Kerner Unner´n Widenboom. De Beweis. 040 30.09.1928 159
J. Gr. Unner´n Widenboom. Een Korf voll Kirschen. 040 30.09.1928 159
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: „Musikalisches Opfer“. 040 30.09.1928 160
Irmgard Rochow Ernte-Ende. (Gedicht). 040 30.09.1928 160
K. M. Herbst. (Gedicht). 040 30.09.1928 160
Rätselecke. (für Kinder). 040 30.09.1928 160
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 040 30.09.1928 160
Maria Schaefer Märkischer Wald. (Gedicht). 044 28.10.1928 173
H. Arenfeld Gedanken zum Sonntag. 044 28.10.1928 173
Albin Michel Geschichten von der Kartoffel. 044 28.10.1928 173-174
Dr. Gerhard Budde Die Phantasie im Leben der Kinder. 044 28.10.1928 174-175
Th. Kadner Honig, ein geschichtliches Volksnahrungsmittel. 044 28.10.1928 175
M. Schaefer Unner´n Widenboom. In´n Wienkeller. (Bremer Plattdeutsch). 044 28.10.1928 175-176
Gustav Metscher Für unsere uckermärkischen Buben und Mädel: Der Immortellenkranz. 044 28.10.1928 176
Rätselecke. (für Kinder). 044 28.10.1928 176
Briefkasten. (Antwort auf Briefe von Kindern). 044 28.10.1928 176
Lustige Ecke. (Humor). 044 28.10.1928 176