Hilferuf

Mitteilungen des Uckermärkischen Geschichtsvereins zu Prenzlau, Heft 4 (1995)

Inhaltsverzeichnis:  
Lieselott Enders Zwischen Tradition und Neuerungen, Die Uckermark im 18. Jahrhundert. 5–12
Gerhard Kohn Zur Rechtsgeschichte in Prenzlau und Umgebung des ausgehenden 16. bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. 13–20
Heinz-Hermann Müller Archäologische Untersuchungen im Bereich der St. Jacobikirche in Prenzlau, Ein kurzer Vorbericht. 21–26
Wilhelm Wever, Matthias Schulz Als der Markt noch ein Platz war, Neues Altes aus Gramzow. 27–32
Peter Franke Freimaurer in Prenzlau, Zur Geschichte der Loge „Zur Wahrheit“ 1796–1935. 33–71
Bernhard Heese Tanzpalast und Börsenhaus, Zum Hausgrundstück Stettiner Straße 43. 72–75
Dorothea Bünger Zehdenicks Gasthöfe im 18. und 19. Jahrhundert. 76–78
Gerhard Kegel Ein bislang unbekanntes Prenzlauer Kirchenportal aus dem Mittelalter. 79–86
Peter Mante Dämonensteine. 87–88
Bernhard Heese Klettes Villa, Die Familie Klette in Prenzlau. 89–93
Marion und Reinhard Timm Unveröffentlichte Quellen zum Oflag II A in Prenzlau. 94–113
Peter Franke Die Uckermärkischen Hefte im Spiegel der Kritik, Ein neues Lesebuch über Prenzlau – Uckermärkische Hefte Band 2. Ein gesamtdeutsches Lesebuch. 114–119
Gerhard Kegel Nach dem „Sündenfall“. 119–123
Wolfram Otto Ein Buch wird zum Streitfall – Gedanken um Geschichte und Geschichten. 124–132
Heinz Wiechert Vereinsnachrichten, Tätigkeitsbericht für die Jahre 1994/95. 133–136
Frank Wieland, Olaf Gründel, Volkmar Thielemann Bibliotheksbericht für das Jahr 1994. 137–138
Hannelore Anacker Kassenbericht für den Zeitraum 1.1.1955–31.10.1995. 139
Vorstand UGVP Mitgliederbewegung. 140–141
Klaus Brandt Zum Tode von Werner Bandelow, Vorsitzender der Ortsgruppe im Uckermärkischen Geschichtsverein zu Prenzlau e.V. 142–143

 

Das Buch ist leider vergriffen. Es kann in der Bibliothek des Uckermärkischen Geschichtsverein eingesehen werden.