Hilferuf

Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte.

13. Heft 1988/1989

Hrsg.: Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte

Inhaltsverzeichnis:  
  Die Mitarbeiter dieses Heftes.  
Lieselott Enders Aus der Geschichte von Biesenbrow. 1–10
Lieselott Enders Aus der Geschichte des Dorfes Steinhöfel. 11–20
Lieselott Enders Aus der Geschichte der Herrschaft Greiffenberg in der Uckermark. 21–38
Lieselott Enders 700 Jahre Schönermark / Kreis Angermünde. 39–59
Sup. Saran, Lieselott Enders Geschichte des Schulwesens in der Dioecese Zehdenick 1540 bis 1818. 60–85
Reinhard Schmook 21. Exkursion der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte am 13. Juni 1987. 86–89
Lieselott Enders Zur Geschichte der Dörfer des Kreises Prenzlau zwischen dem Unteruckersee und der Randow gelegen – Ergänzung zum Bericht über die Exkursion der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte am 13. Juni 1987. 90–95
Reinhard Schmook 22. Exkursion der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte am 5. September 1987 in die nördliche Uckermark um Strasburg. 96–98
Peter Schmidt Kirchen in Städten und Dörfern bewahren. Zur 23. Exkursion der Arbeitsgemeinschaft am 4. Juni 1988 (aus: Potsdamer Kirche, 24.7.1988). 99–102
Ernst Carsted, Lieselott Enders Elsa Brändströms Wirken im Kriegsgefangenen-Sanatorium Schreibermühle bei Lychen 1921 bis 1931. (gekürzt und bearbeitet von Lieselott Enders). 103–104
Walter Friedrich Entdeckungen im Ringenwalder Pfarrarchiv: Neues zur Baugeschichte der gotischen Feldsteinkirche und ihrer Orgel. 105–110
M.-O. Kunzendorf, Lieselott Enders Die brandenburgischen Markgrafen Otto IV. und Konrad übergeben dem Nonnenkloster Zehdenick 16 Hufen im Dorf (Klein) Mutz 1288. (erste Erwähnung von Kleinmutz). 111–114
M.-O. Kunzendorf, Lieselott Enders Die erste Erwähnung von Gerswalde im Jahre 1256 in einer Urkunde des Maria-Magdalenen-Klosters Prenzlau. (Urkunde von Papst Alexander IV.). 115–121
Johanna Oqueka Hans Wendt in memoriam. (1915–1988). 122–123
Lutz Borgmann „Laßt doch die Kirche im Dorf.“ – Dieter Mehlhardt zum Gedenken. (1927–1988). 123–124
Gerhard Küchler Dieter Mehlhardt †. (1927–1988). (aus: Mitt.-Bll. Der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg, 1, 1989). 124–125
Reinhard Schmook Zum Gedenken an Walter Weiß. (1907–1988). 126–128