Hilferuf

Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte.

11. Heft 1985

Hrsg.: Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte

Inhaltsverzeichnis:  
  Die Mitarbeiter dieses Heftes.  
Lieselott Enders Auswirkungen des Potsdamer Edikts von 1685 auf die Uckermark. 1–39
Boto Milleville Die französischen Kolonien in Schwedt und Vierraden. Ein Bericht des Pastors Chodowiecky aus dem Jahre 1797. 40–57
Herbert Lüpnitz Die Geschichte der Französisch-Reformierten Kirche in Schwedt/Oder. Zum 200jährigen Bestehen der Kirche. 58–71
Lutz Libert Die Markgrafengruft unter der ehemaligen Französischen Kirche in Schwedt. 72–76
Lieselott Enders 450 Jahre Reformation in Pommern. 77–79
Reinhard Schmook 16. Exkursion der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte am 22. September 1984 zu ur- und frühgeschichtlichen Stätten der Uckermark. 80–87
Dieter Mehlhardt Die Hugenotten, das Edikt und die Uckermark (17. Exkursion). Von der gemeinsamen Frühjahrstagung der kirchengeschichtlichen Arbeitsgemeinschaften. 88
Hans Hurtienne Hugenotten in der Mark Brandenburg. 89–90
Margarete Welge Bericht über die Arbeit des Hugenottenmuseums der Französischen Kirche zu Berlin/DDR. 91
Kristian Humbsch Unzählige Schätze hat er gehoben. Walter weiß, Kreisbodendenkmalpfleger in Angermünde, wird 78 Jahre alt. 92