Hilferuf

Heimatkalender Prenzlau 2002. (2001)

Herausgeber: Stadt Prenzlau

Inhaltsverzeichnis:  
Tees Mahncke Gedicht.  
Eberhard Krienke Zum Geleit. 5
  Kalendarium. 6–29
Dirk Keil Die Preußen im Gemischtwarenladen. Zwei Jahre Dominikanerkloster Prenzlau. 30–33
Gerhard Kohn Der Numismatiker Dr. Emil Bahrfeldt – ein berühmter Prenzlauer. 34–36
Axel Kempert Gedicht. 36
Hermann Mändle, Mathilde Specht Aufsiedlung des Gutes Hohengüstow 1928–1930. 37–39
Erich Köhler Religiöse Spannungen in der Uckermark im 19. Jahrhundert – auch Seperation genannt. 40–42
Axel Kempert Saalfeld. (Gedicht). 42
Guido Meißner Aus „Prenzlauer Zeitung und Kreisblatt“ vor 125 Jahren. 43–45
Anett Hilpert Sommernacht. (Gedicht). 46
Herbert Schmidt Warnitz wird 670 Jahre alt. 47–49
Burkhard Schwarz 50 Jahre Schule Arendsee. 50–52
Hans Burmeister Bemühungen und Planungen zum Wiederaufbau von St. Marien zu Prenzlau im Jahre 1957. 53–57
Axel Kempert Viel Lärm um nichts oder Die Schlacht war vergebens. (Gedicht). 58
Annegret Lindow Plattdeutscher Lesewettbewerb. 59–60
Cäcilia Genschow Ausgewählte Schenkungen an das Kulturhistorische Museum Prenzlau (August 2000 bis August 2001). 61–63
Felicitas Richter „Worauf haben wir uns nur eingelassen?“ 110 Jahre Chorleben in Prenzlau. 64–69
  Bürgermeisterwahl am 11.11.2001 in Prenzlau. 70
Axel Kempert D-Mark adé. (Gedicht). 70
Erika Malzahn-Schott Hebben wi Geld? 71
Wolfgang Mahlow Dr. Eberhard Krienke zum 80. Geburtstag. 72–73
Axel Kempert Gedicht. 73
Doris Meinke Sternteken for d’ Jähr. 74–75
Hauke Patzwall Ski-Club Uckermark e. V. 76–77
Lieselott Enders Auszüge aus „Historisches Ortslexikon für Brandenburg“, Teil VIII Uckermark. 77
Ute Bleich Wo gibt es noch eine Grützmühle? 78–80
Hans Rammoser Die Kirche in Grünberg und ihre wertvolle Glocke. 81–83
Anett Hilpert Die „Natur 2002“. 84
Armin Gehrmann Wolfgang Köppen verhilft Weltklasseathleten und Volkssportlern zu leichtathletischen Erfolgen. 85–87
Lars Schladitz Die nach den Sternen greifen. Die Prenzlauer Sternwarte wird 40. 88–90
Anett Hilpert Liebe. 90
Thomas Knoll Anne Epple die Seerose des Jahres 2002. 91–92
Max Lindow Muskantenlüd. 92
Maren Wolff Über das Leben in Dedelow vor 100 Jahren. 93–96
Annabell Völker Du bist … (Gedicht). 97
Annabell Völker Wundervoll. (Gedicht). 97
Karl-Heinz Steinmann Martha Henschel (Die Hühnermartha aus Prenzlau). 98–99
Heinz Schneider, Marina Lienert, Klaus Brandt Prof. Dr. med. habil. Otto Rostoski – ein Leben im Dienst der Diabetesforschung. 100–103
Thomas Richter Zehn Jahre Johannisloge (JL) „Zur Wahrheit“. 104–106
Axel Kempert, Gundolf Sperling 2000 war deutschlandweit das wärmste Jahr des 20. Jahrhundert – und wie war es bei uns, in Grünow? 107–110
Axel Kempert Gedicht. 110
Thomas Richter Bedeutung der Landwirtschaft in der Uckermark. 111–113
Max Lindow Een frommen Wunsch. (Gedicht). 113
Helmuth Schonert Der Hausrotschwanz – ein Mitbewohner menschlicher Siedlungen. 114–116
Axel Kempert Schweine. (Gedicht). 116
Doris Meinke Aus dem Heimatkalender 1927. 117
Burkhard Schwarz Pfarrer Gerd Zellmer – ein Mann zwischen Gestern und Morgen. 118–122
Axel Kempert Gedicht. 122
Max Lindow Dat Lumpenpack. (No een Märchen). 123–125
  Prenzlau ehrt engagierte Bürger. 126
Anna Görlich Nachruf Günther Stolzmann. 127–128
Ingrid Brun Gesungene Chorgeschichte – die erste CD des Jugendchores und des Jugendkammerorchesters am Städtischen Gymnasium Prenzlau. 129–130
Doris Meinke Gedichte von Anna Karbe (04.05.1852–19.04.1875): Abschied von Gramzow. Ich wollt, ich könnte fliegen. 131–132
Armin Gehrmann, B. Block Jahrzehnte an der Lederkugel – Ulrich Weber kann nicht ohne Fußball sein. 133–134
Alfred Schmidt Die Straße. 135–138
Herbert Schmidt Countryfest – eine Tradition in Warnitz. 139–140
Axel Kempert Das tapfere Schneiderlein oder Ruth auf dem Vanille-Pudding. (Gedicht). 141–142
Herbert Schmidt Für Heimat und Haus. Unterhaltungsbeilage zum Kurier von 1932. 143–145