Hilferuf

Heimatkalender 1980 Kreis Angermünde. (1979)

Herausgeber: Rat des Kreises Angermünde, Abteilung Kultur und Kulturbund der DDR

Inhaltsverzeichnis:  
Heinz Schütte Liebe Leser des Angermünder Heimatkalenders 1980! (Vorwort). 5
  Kalendarium. 6–17
Holger Werner Winterfreude. (Gedicht). 18
  Auch wir haben Solidarität empfangen. Ein Beitrag zur Geschichte der antifaschistisch-demokratischen Umwälzung auf dem Lande im Kreis Angermünde in den Jahren an 1947. 19–24
Martha Fichter Zur Rolle der Frau in den Jahren 1945 bis 1949. 25–26
  Aus der Jahreseinschätzung über den Delegations- und Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der  internationale Arbeit im Jahre 1977/78. 27–29
Horst Wolf Flurbegehung – Visitenkarten der Pflanzenproduktionsbetriebe. 30
Horst Wolf Goldene Hände und ein Herz für Tiere. 31
Horst Wolf Zwei Schichten täglich. 32
Horst Wolf Sorge um das Wohl der Kinder – heute und vor dreißig Jahren. 33–34
Heinz Schütte Aus den Aktionen der Werktätigen unseres Kreises gegen den Kapp-Putsch (Zum 60. Jahrestag). 35–39
Gerlind Mittelstädt Brunnenbauer. (Gedicht). 39
Lutz Libert Das Stadtwappen von Schwedt und seine Geschichte. 40–42
Catharina Klahre Damals standen Kiefern. 20 Jahre VEB Papier- und Kartonwerke Schwedt/Oder. 42–43
Lutz Libert Der Burgwall Schwedt. 44–45
Werner Göppert Ein Besuch im ACZ Schwedt. 46
Anette Losensky Kulturhaus Schwedt – Stätte der Bildung und Unterhaltung. 48
F. Reinert Aus der Geschichte der Arbeiterbewegung des Kreises Angermünde. 49–51
Johann Wolfgang von Goethe Mailied. 51
  Neugestaltete Klubräume im Klub „Friedrich Wolf“ Angermünde. (Bild). 52
Heinz Schütte Aus dem Leben und Kampf Franz Häuslers, eines Greiffenberger Antifaschisten. 53–55
  Die Episode. (Aus der ehemaligen 22. Hundertschaft Schönermark). 55
Paul Teltow Ein Teil meines Lebens erfüllt sich in den Kampfgruppen der Arbeiterklasse. 56
  Zum Schmunzeln. Unter erschwerten Bedingungen. 56
Heinz Schütte Acht Tage in Leningrad. 57–61
Fritz Kohn Erinnerungen an Ehm Welk. 62–65
Max Lindow Plattdütsch Sprüch. (Gedicht). 66
G. Braunsdorff Die Geschichte der Salvey-Mühle-1. (Nach Unterlagen des Stettiner Archivs). 68
Ute Grunewald Der Humorist mit dem Zeichenstift. 69–72
Klaus Seidel Brauchtum alter Glashüttenkunst. 72–73
Walter Weiß Mittelalterlicher Humor. 73–74
  Anekdoten aus dem Jahre 1899. 74–75
Walter Victor Zum 90. Geburtstag von Kurt Tucholsky, am 9.1.1980. 76–78
Kurt Tucholsky Mutterns Hände. (Gedicht). 78
Hans Krummhauer Die Jagd in den Händen des Volkes. 79–80
  Erfolgreiches 10. Kreissängertreffen in Criewen. 81–83
Felicitas Borchardt Paul Markraf – seine unermüdliche Arbeit für die Volkskunst. 83–84
Winfried Dittberner Die Saatkrähe – in Brutkolonien geschützt! 85–87