Hilferuf

Heimatkalender 1961 für den Kreis Angermünde. (1960)

Herausgeber: Ständige Kommission des Kreistages für kulturelle Massenarbeit

Inhaltsverzeichnis:  
E. Koschmieder Vorwort. 4–5
  Kalendarium. 6
Walter Ulbricht Die fünf Bauernregeln. 7–29
Margarete Weitling Mein Heimatkalender. (Gedicht). 30
Martini „4 = 60“, zukünftige Zauberei in Schwedt. 31–34
Jojannes Kornow So war es im Jahre 1932: Der Notstand der Schwedter Tabakbauern und die Haltung der KPD. 35–39
  Wolletz. 39
H. Ihlenfeldt Die ehemaligen Besitzungen des Grafen v. Redern im Kreis Angermünde. 40–42
Alois Zieber Die Landarbeiterbewegung auf den Redernschen Gütern nach der November-Revolution 1918. 43–51
Max Wolter De Schlenn’n Post. (Gedicht). 51–55
W. Krüger Die Wandlung des Hermann Kain. Vom Knecht zum Miteigentümer. 56–57
Werner Lück Die Produktionsgenossenschaft des Bau- und Ausbauhandwerks Schwedt a. d. Oder. 57–58
  PGH rufen zum sozialistischen Wettbewerb auf 59–60
Wolf „Man müßte …“ dachte Kurt Arndt … und ein Kollektiv verwirklichte die Idee. 60–63
Ebert Aus Gesprächen mit westdeutschen Besuchern. 63–64
Gustav Metscher Vater Kieckeben. 64–66
Gustav Metscher Ringweihe. Ein verklungener märkischer Verlobungsbrauch. 66–67
W. Döring Domols. 68–70
L. Ingold Was ist das? (Photo-Rätsel). 71–73
A. Eichhorn Wie wirkte sich die trockene Witterung des Jahres 1959 im Kreis Angermünde aus. 74–81
Walter Krüger Neurochlitz – froh der Zukunft zugewandt. 82–86
Brunhild Sy Bemerkenswertes über die Flora meiner engeren Heimat. 86–91
Margarete Weitling Kind und Sonne. (Gedicht). 92
H. Schütte; W. Krüger Arbeit – Pflichten – Kautionen. Was ein „Schnitter-Kontrakt“ aus dem Jahre 1919 lehrt. 93–96
Hermann Jahnke Von Gartzer Einwohnerzahlen, Pest- und Brandjahren. 96–97
Hermann Jahnke Zur Gartzer Münzgerechtigkeit. 97–100
Horst Geisler Ein seltsamer Schatzfund. 100–101
Lüder Die Entwicklung der Sägewerksindustrie im Kreis Angermünde. 102
  Prof. Dr. Heinrich Borriss. (aus: „Das Hochschulwesen“ Nr. 7/8 1957, S. 319–320). 103–104
Herbert Liedtke Der geologische Aufbau des Kreises Angermünde. 104–108
Hexel Nationales Aufbauwerk – Ausdruck der breiten Mitarbeit unserer Bevölkerung bei der Lösung der ökonomischen Aufgaben. 109–111
Heinz Lorenz Polytechnische Schule Greiffenberg. Bericht über die Einrichtung und Gestaltung des Schulgartens und die im vergangenen Jahr im Schulgarten geleistete Arbeit. 111–118
Hermann Dahlke Unser Naturlehrpfad für den Heimatkundeunterricht. Eröffnet am 1. Mai 1960 zum Feiertag der Werktätigen. 119–131
Reiner Weiß LSG Felchowsee – ein umstrittenes Gebiet im Kreise Angermünde. 132–135
Max Lindow Kutschwogen un Austwogen. 135–137
Wilhelm Steffen Uckermärker Tabak. 137–138
Leidholdt Der VEAB als wichtiger Faktor bei der Lösung der ökonomischen Hauptaufgabe. Erfüllung und Übererfüllung der Marktproduktion. 138–139
W. Tietz Unsere Dorfakademie. 140–141
O. Borriss Morgensteine – Feierabendsteine. 141–165
  Genosse Gustav Kobjolke, Bürgermeister in Dobberzin, berichtet aus seinem Leben. 166–168
Fiedler Das Neue in Schönow. 168–169
  Aus der Arbeit der sozialistischen Brigade im Rinderstall des VEG Zuchenberg, die zur zeit um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit“ kämpft. 169–170
K. Schatz Dorfklub Heinersdorf. 170–172
Victor Gorynia 700 Jahre Greiffenberg. Kurze Chronik. 173–179
W. Pierenz Kleine Kreischronik. 1.9.1959 bis 30.8.1960. 180–184
H. Jahnke, Walter Weiß Kleine Kreisbibliographie. 4. Nachtrag, Stand vom 1. Juli 1960. 185––191