Hilferuf

Angermünder Kreis-Kalender 1929

Herausgeber: Rudolf Schmidt im Auftrage des Kreisausschusses des Kreises Angermünde

Inhaltsverzeichnis:
Anna Karbe Mein Vaterland. (Gedicht).
Inhaltsverzeichnis.
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Kalendarium. 1–12
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Immerwährender Trächtigkeits- und Brütekalender. 13
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Zinsberechnungstabelle nach Mark. 13
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Die alten und neuen Maße und Gewichte. 14
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Märkte und Messen 1929. 15
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Die Schirmkiefer von Lunow. 16
Rudolf Schmidt Grimnitz Burg und See – Amt und Dorf. 17–25
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Der dreibeinige Hase. Eine Sage aus Niederfinow. 25
Röske Die ländlichen Polizeibezirke unseres Kreises. 26–27
Anton Grunwald Schwedt. (Gedicht). 27
Wilhelm Halle Der Seeadler. 28–32
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Und ich an meinem Abend wollte … Alte Leute aus dem Kreise Angermünde. 32
Erwin Borke Abendstimmung am Wolletz. (Gedicht). 32
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Spare in der Zeit – so hast du in der Not. 33–34
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Die Glocke ruft! Glockensprüche aus dem Kreise Angermünde. 34
Rudolf Schmidt Vier Angermünder Dorfkirchen (Stolzenhagen, Briest, Grünow und Pinnow). 35–38
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Verschiedene Sprüche. 38
M. Kienitz Der Angermünder Stadtwald. 39–44
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Schloß Stolpe. 44
Hausendorff Das Wild in der Schorfheide. 45–49
Albert Schwarz Erzählungen eines alten Oderbergers (1905). 50–57
Anna Karbe Erwachen. (Gedicht). 57
P. Pudich Als Angermünde Bahnstation wurde. 58–61
J. Frhr. von Eichendorff Erinnerung. (Gedicht). 61
Rudolf Schmidt Die Gramzower Klosterkirche. 62–66
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Balows Grab. Eine Sage aus Hohengüstow. 66
Felix Freyhoff Die Schwedter Oderbrücke im Laufe der Jahrhunderte. 67–72
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Altes Bauernlied aus dem Kreise Angermünde. 72
Walter Kuck Vom werden und Wachsen der Kolonie Britz. Eine 50jährige Rückschau. 73–11
Georg Patschan Gruß an Serwest. 77
Georg Patschan Ein Pilzbrief. 78–80
Felix Freyhoff 150 Jahre Heinrichslust bei Schwedt. 81–82
Duelberg Der Verband der Preußischen Landgemeinden e.V. 83–84
Emmy v. Winterfeld-Warnow Kloster Chorin. (Gedicht). 84
Walter Effenberger Frühlingsboten am Oderhang. 85–88
Röske Die Geldwirtschaft im Kreise Angermünde. Eine Rückschau auf die Jahre 1900, 1913 und 1927. 89–90
Rudolf Schmidt Aus dem ältesten Angermünder Stadtbuch. 91–93
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Wie das Volk spricht und denkt. (aus Brodowin und Chorinchen). 93
E. Weitland Beerensbad (bei Pinnow). 94–95
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Die ehemalige französische Kirche in Schwedt. 95
Carl Rietdorf Das Märchen vom Paarstein-See. 96–98
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Das Glockenbruch. Eine Sage aus Senftenhütte. 98
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Sonnenziegel – Feierabendsteine. Aus den Schätzen des Museums für Heimatkunde zu Angermünde. 99–100
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Ländliche Berufs- und Fortbildungsschulen im Kreise Angermünde. 100–109
Clara Wendroth Gruß an die Mark. (Gedicht). 109
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Behördenverzeichnis – Ortschaftsverzeichnis. 110–125
Rudolf Schmidt (Hrsg.) Verzeichnis der Schiedsmannsämter im Kreise Angermünde. 126–128

Nach einem Jahr ohne Heimatkalender übernahm Rudolf Schmidt (im Auftrag des Kreisausschusses Angermünde) die Herausgabe des Kalenders. Er gab auch den Templiner Kreiskalender heraus.