Hilferuf

Angermünder Heimatkalender 2016. (2015)
Herausgeber: Verein für Heimatkunde e. V. Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
Dr.-Ing. Gero von der Hagen Vorwort. 3
  Kalendarium. 6–17
Ilse Schumann, Christiane Köhler, Eckhard Walther Die Angermünder Scharfrichter. Von den Anfängen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. 18–43
Christiane Köhler Zur Geschichte des Scharfrichterhauses und seiner Rettung. 37–41
Eckhard Walther Fund unterm Gehweg – aktueller Beleg für die Tätigkeit des Scharfrichters. 42–33
Dr. Lutz Libert Mit Aalstecher und Hechtgabel – Wilderer ohne Gewehr. 45–49
Joachim Winkelmann Hans Niethes Erbkaufbrief Lunow 1644, Dokument eines Neuanfangs. 50–56
Kristina Wendt Der Stadtwald Angermünde, ein Waldgang durch die Geschichte. 57–62
Andrea Glös-Hiller Die Lehnsurkunde über Gut Schmiedeberg vom 12. Dezember 1703 und ihr Ende im 20. Jahrhundert. 64–69
Dr. Lutz Libert Bärens Kirchhof. 72–76
Hans-Eberhard Ernst »Meister-Buch des lobsamen Gewerckes derer Tischler zu Angermünde«. 77–84
Ute Heese Angermünde und die Eberswalder Spritzkuchen. 85–86
Konrad Hölig Das Angermünder Rettungshaus. 88–97
Volkhard Maaß Die Huldigung Friedrich Wilhelms IV. vom 15. Oktober 1840. Angermünder am Tisch der Macht. 99–106
Volkhard Maaß Die Durchreise des preußischen Königspaares durch Angermünde im September 1840. Wie die Stadt sich auf ein historisches Ereignis vorbereitete. 108–110
Manuela Feine Aus der Chronik von Augustenfelde. 111–117
Dr. Michael Burkert, Margret Sperling Ein Förster von Luisenthal – Robert August Herrmann Michaelis. 120–121
  Schenkung an den Angermünder Heimatverein: Karte Brandenburgs von 1640. 122
Margret Sperling Presseartikel und Bekanntmachungen aus der Angermünder Zeitung und Kreisblatt des Jahrgangs 1916. 124–134
Volkhard Maaß Ein trauriger Tag in der Geschichte Neukünkendorfs – Der 26. Juli 1917. 135–137
Manuela Feine Ingeborg v. Hubatius-Himmelstjerna: Das Leben einer tapferen Frau. 138–143
Steffen Tuchscherer Der Untergang des Dampfers Schwedt. 144–150
Friedrich-Karl Baas, Dieter Dehame Die Rinderzucht und Milchviehwirtschaft auf dem Rittergut Passow von 1920 bis 1945. 151–160
Steffen Tuchscherer Evakuiert nach Angermünde. Ein unbekanntes Kapitel der Kriegsgeschichte. 161–165
Ute Heese Besuch des Grabes meines Vaters nach 70 Jahren. 166–170
Ilse-Marie Radloff 24. April 1945 – 24. April 2015 – Gedenken 70 Jahre nach Kriegsende. 171–174
Margret Sperling Stolpersteine für zwei jüdische Familien in Angermünde. 175–178
Friedrich-Karl Baas Angermünde und sein Krankenhaus im Herbst 1945 aus der Sicht einer Durchreisenden. 179–189
Holm Discher Karl Voigt und Ernst Lösche – Ein Porträt der ersten Angermünder Landräte der Nachkriegszeit. 192–201
Steffen Tuchscherer Vom Hitlerjungen zum FDJ-Funktionär. Geschichte der Nachkriegsjugend in Angermünde. 203–211
Ute Heese Der Schachsport in Gartz/O. 212–215
Peter Schröder Im März 2015 flog in Angermünde eine Brücke durch die Luft. 216–117
Dr. Ing. Dieter Wolske Ergänzungen zu Angermünder Heimatkalendern. Die Waldbahn im Görlsdorfer Forst – Nachtrag. 218–219
  Ergänzungen zu Angermünder Heimatkalendern. Neuerwerbung zum Kaiserdenkmal. 219
  Neuerwerbung für das Archiv. 220–221
Christiane Köhler W. Morgenstern-Rudinoff – eine unvollständige Biografie. 222–223
  Auszeichnung für Eckhard Walther, Vorsitzender des Vereins für Heimatkunde Angermünde e. V. 224