Hilferuf

Angermünder Heimatkalender 2006. (2005)

Herausgeber: Verein für Heimatkunde e. V. Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
Eberhard Henne Liebe Leserinnen und Leser. (Vorwort). 1
  Kalendarium. 4–9
Wolfgang Blaschke Die Holzschnitte des Angermünder Gewerbelehrers Wolfgang Schürmann (1895–1970).. 10–11
Holm Discher Die Geschichte der Offizier-Speiseanstalt. 12–15
Peter Schröder Mehr als 100 Jahre in Angermünde: Drei Kronen. 16–25
Andreas Mehner Der verschwundene Teich – Grabungsergebnisse in der Berliner Straße von Angermünde. 26–33
Andrea Hahn-Weishaupt Ein mittelpaläolithisches Werkzeug aus Criewen. 35–36
Andrea Hahn-Weishaupt Mauern und Gräber unter der Criewener Kirche. 37–41
Lothar Tewes, Jürgen Müller, Fritz Meyerling, Eckhard Walther Byzantinisches Gold aus Biesenbrow – Rekonstruktionsversuch eines uckermärkischen Münzschatzes aus der Zeit des beginnenden Mittelalters.. 43–54
Hans Domnick Geologisches um Angermünde – aus 10 000 Meter Tiefe bis zur Erdoberfläche. 58–69
Axel Bieseke Die Gewässer der Staffelder Gemarkung. 71–77
Winfried Dittberner Der Rothalstaucher – ein Brutvogel auf Seen, Pfuhlen und Weihern. 78–81
Wolfgang Blaschke Der Zustand Greiffenbergs und Günterbergs nach der Beckmannschen Historie vor 300 Jahren. 82–85
Oliver Schwers Die erste Urkunde über Günterberg von 1306. 87–88
Bärbel Würfel Amtsrat Paul Schreyer – der gute Geist von Wendemark. Zur 275-Jahr-Feier eines aufgesiedelten Dorfes. 89–96
Brigitte Müller-Heynen Waldenser in der Uckermark. 97–102
Volkhard Maaß Die spannende Wahl des Angermünder Bürgermeisters Stiller. 103–104
Eva Thiele Das Gründungsdokument des alten Gartzer Rathauses. 105–107
Friedrich-Karl Baas Platzmangel in der Passower Kirche. Die letzte gebäudeverändernde Baumaßnahme im Jahre 1874. 109–114
Christine Hinz Zum 150. Todestag von Friedrich Heinrich von der Hagen, Germanist aus Schmiedeberg. 115–124
Horst Fichtmüller Die Erdholländer-Mühle von Greiffenberg. 125–128
Siegfried Bernsee Jugenderlebnisse in Henriettenhof. 129–135
Ilse-Marie Radloff Casekower Schulnotizen aus alter Zeit. 136–138
Eckhard Holtmann 100 Jahre Firma Holtzmann – eine Angermünder Firmenchronik. 140–143
Erich Morlok Das Wirken des Großhandelskaufmanns Albert Adolf Morlok in Angermünde. 144–148
Margret Sperling Nicht nur eine Akte – Die Beschäftigung des Lehrers Johann Bolljahn. 149–150
Friedrich-Karl Baas Kriegsgräberstätten in Herrenhof und Passow. 151–161
Anette Pecat Die Umsiedler von Crussow. 162–166
Holm Discher Die Entwicklung der Landwirtschaft seit 1945 in Crussow. 167–169
Margret Sperling Umzug des Angermünder Stadtarchivs. 170
Wolfgang Blaschke Die Zusammenlegung der beiden Angermünder Museen. 171–172
Katharina Kleinschmidt „Auf einmal war ich 101“. 173–174
Brigitte Albrecht 30 Jahre Frauenchor – Stadtchor Angermünde e. V. 175–176
Oliver Schwers Ehrenpreis des Heimatvereins für Peter Schröder. 178–179
Ingeborg Schumann De dütsche Soroak hett sik jeännert mit de Tiet. (Gedicht). 179
Horst Fichtmüller Kurt Armbrust – Lehrer, Chronist, Reiseberichterstatter. 180–182
Daniela Windolff Lebenswerk in Miniaturformat. Siegfried Rudolf baut seit zehn Jahren am Modell des Schiffshebewerks Niederfinow. 183–185
Oliver Schwers Hüter der Heimatgeschichte – das Redaktionskollegium. 186–187
Margret Sperling Was vor 100 Jahren in der Zeitung stand – „Angermünder Zeitung und Kreisblatt“ des Jahres 1906. 188–194
Horst Wolf Chronik in Schlagzeilen der Lokalpresse. 195–198
Irmgard Pieper Plattdeutsch aus Briest: Up’n Binner. 199