Hilferuf

Angermünder Heimatkalender 1998. (1997)

Herausgeber: Verein für Heimatkunde e. V. Angermünde

Inhaltsverzeichnis:  
Horst Fichtmüller Herzlichen Glückwunsch. (Vorwort). 5
  Kalendarium. 6–11
Dietrich Kukla Aus der Stadtgeschichte: Der Angermünder Pulverturm. 12–15
Ferdinande Grieben Der Angermünder Pulverturm. (Gedicht). 15–16
Dietrich Kukla Aus der Chronik des Mündesees. 17–21
Reinhard Fink, Heinz-Hermann Müller, Eckhard Walther Archäologische Untersuchungen im Bereich des ehemalige Schwedter Tores in Angermünde. 22–27
Eckhard Walther Eine geplante Messerschmiede auf dem Angermünder Klosterplatz. 28–29
Dietrich Kukla Wo man einst „Ketzerbier“ braute … 30–37
Wolfgang Blaschke Das Angermünder Museum – 85 Jahre alt und fast immer geschlossen. 38–41
Christine Hinz Der Park von Sternfelde als gartenhistorische Besonderheit und als Meilenstein bei der Entwicklung des märkischen Obstbaues. 42–45
Heinz-Hermann Müller, Eckhard Walther, Reinhard Fink Baubegleitende archäologische Beobachtungen im Bereich des ehemaligen Prämonstratenserklosters in Gramzow, Landkreis Uckermark. 46–55
Torsten Freyhof Vom Tabakspeicher zur Kunstgalerie. Wechselvolle Geschichte eines Schwedter Bauwerkes. 56–59
Günther Kühne Hermann Jahnke – ein Gartzer Lehrer und Heimatforscher (1883–1967). 60–62
Günther Kühne Zur Gartzer Postgeschichte. 62–64
Eberhard Steiger Aus der Schulgeschichte Angermündes. Teil III: Die Einsteinschule in den 60er und 70er Jahren. 65–70
Alfred Sitzmann Die Gründung der Volkshochschule im Jahre 1949. Der erste Schulleiter Alfred Sitzmann erinnert sich. 71–72
  Das Handwerk. (Gedicht aus: Angermünder Zeitung und Kreisblatt, 24.2.1898). 73
Inka Mohns; Volkhard Maaß Eine Region schaut über den Tellerrand. – Die EU-Arbeit des „Angermünder Bildungswerkes e. V.“. 74–76
A. Weise Europäisches Jugendcamp am Mündesee eröffnet. 77
Peter Schröder In Angermünde geboren. Der Großvater von Bundespräsident Roman Herzog. 78–80
Klaus Vocke Das Museum im Industriegebiet Pinnow. 81–83
Trettin Getreidehandel in unserer Zeit. 84–87
D. Meinke Watt all jifft. (Gedicht). 88
Horst Wolf Vom Roll-Container bis zum „Mitsubishi“. Vorgestellt: Maschinen- und Fahrzeug GmbH Angermünde. 89–91
Peter Schröder Menschen in unserer Zeit. Sie wohnten viele Jahre unter einem Dach in der Angermünder Georg-Wolf-Straße. 92–94
Christine Bresk Angermünde und seine Umgebung – Station 9 der Märkischen Eiszeitstraße. 95–96
Peter Muth Der Malkreis Ehm Welk. 97–101
Felicitas Borchardt Angermünder Partnerstadt Lügde (Nordrhein-Westfalen). 102–104
Siegfried Riediger Angermünde! (Gedicht). 105
Dagmar Petkow Ein Ausflug nach Rinda in Kurland. 106–110
R. Stramm Der Wolletzsee. (Gedicht). 111
Christel Mombour Ein Blick in unser Nachbarland Polen. Moryn (Mohrin) eine kleine Stadt in der Neumark. 112–115
Alfred Neuenfeldt, Oliver Schwers Das Jahrhunderthochwasser der Oder. 116–119
Daniela Windolff Wo man sein grünes Wunder erleben kann. Nabu-Informationszentrum Blumberger Mühle eröffnet. 120–123
Daniela Windolff Spuren in Steinen hinterlassen. Porträt Joachim Karbe, Bildhauer aus Altkünkendorf. 124–126
  Wat is Kultur. (Gedicht). 127
Eberhard Krienke Liebe – plattdeutsch. 128
Hannelore Kläring Ein Verein stellt sich vor: der BRH. 129–131
Daniela Windolff Verein hilft krebskranken Kindern in Litauen. Reportage eines Hilfstransportes 132–135
Heinrich Karbe Die Bibel von Mürow. 136–137
Margret Sperling Was vor einhundert Jahren in der Zeitung stand. Meldungen der „Angermünder Zeitung und Kreisblatt“ von 1898. 138–143
Horst Wolf Ein vorwurfsvoller Igelblick. 144–145
Volkhard Maaß Arbeit für den Heimatgedanken wird jährlich gewürdigt. 146
Horst Wolf Chronik in Schlagzeilen der Lokalpresse. 147–152