Hilferuf

Mitteilungen des Uckermärkischen Geschichtsvereins zu Prenzlau, Heft 3 (1994)

Inhaltsverzeichnis:  
Gerhard Kohn Über den Prenzlauer Roland. 5–8
Ralf Jaitner, Gerhard Kohn Ein Fund von Pilgerzeichen im Bereich des wüsten Zisterzienserinnenklosters bei Seehausen in der Uckermark. 9–13
Otto F. A. Meinardus Der Wilsickower Marien-Altar mit der Einhornjagd. 14–20
Lieselott Enders Blindow – aus alter Zeit. 21–29
Marion und Reinhard Timm Vom Leben in uckermärkischen Dörfern zwischen 1700 und 1945. 30–45
Ralf Jaitner Archäologische Untersuchungen zur städtischen Entwicklung im Bereich der „Alten Nikolaikirche“. 46–49
Frank Wieland Die städtebaulichen Entwicklung der südlichen Innenstadt Prenzlaus um den „Sternberg“ seit der Anlegung der Stadt im 13. Jahrhundert. 50–71
Hans-Jürgen Waldow Städtebaulicher Ideenwettbewerb „Am Sternberg“. 72–81
Christian Zumpe Die frühen Jahre des Kraftfahrtomnibusverkehrs im Kreis Prenzlau. 82–94
Elli Müller Männerturnverein (DT) Prenzlau. 95–96
Dorothea Bünger Arrest und Polizeigewahrsam vor 100 Jahren in Zehdenick. 97–98
Günther Meyer Schiffahrt auf dem Werbellinsee. 99–111
Vorstand UGVP Vereinsnachrichten. 112–113
Hans Benthin Tätigkeitsbericht 1993/94 des Uckermärkischen Geschichtsvereins zu Prenzlau. 114–119
Frank Wieland Bibliotheksbericht. 119
Hannelore Anacker Kassenbericht für den Zeitraum vom 01.01.1994 – 31.12.1994. 120
Vorstand UGVP Mitgliederbewegung. 121–123

 

Das Buch ist leider vergriffen. Es kann in der Bibliothek des Uckermärkischen Geschichtsverein eingesehen werden.