Hilferuf

Heimatkalender für den Kreis Prenzlau 1931. (1930)

Herausgeber: Kreisausschuss des Kreises Prenzlau

Inhaltsverzeichnis:  
Erich Sendke Unserm Kalender. (Gedicht). 2
R. Sendke Was der alte Kalenderfreund will. (Gedicht). 3
  Kalendarium. 6–29
Ernst Ziemendorf Drei Könige. (Gedicht). 7
Gustav Metscher Deutsch sein! (Gedicht). 9
Willy Groß Die ersten Frühlingsblumen. (Gedicht). 11
Max Lindow Vör Ostern. (Gedicht). 13
  In’n Mai. (Gedicht). 15
R. Sendke Gesang der Rosenelfen. (Gedicht). 17
Erich Sendke Landmannsglaube. (Gedicht). 19
Max Lindow Uns’ Appelboom. (Gedicht). 21
R. Sendke Erika. (Gedicht). 23
Erich Sendke Landmannsdank. (Gedicht). 25
Maria Schaefer Requiem. (Gedicht). 27
Ernst Ziemendorf Es ist ein Reis entsprungen … (Gedicht). 29
Willy Groß Kind und Heimat. Betrachtungen zu unseren Monatsbildern. 30–33
Katharina Block Am Wall. (Gedicht). 33
Emil Schwartz Von den Landräten der Uckermark. 34–46
Willy Groß Entsagen. (Gedicht). 46
  Nachruf: Zum Gedenken an den 2. Bürgermeister der Stadt Prenzlau Max Petry. 47
Max Lindow Mien Poetenstieg. (Gedicht). 48
R. Sendke Altuckermärkische Erntegebräuche. 49–51
Willy Groß Sommerabend. (Gedicht). 50
Gerhard Peters Von der Thiesorter Mühle. (Sage). 51
Werner Lippert Strasburger Stadtverwaltung in acht Jahrhunderten. 52–59
Gerhard Peters Die Kirchenruine in Groß-Sperrenwalde. (Sage). 59
Max Lindow De Modenschau. (Gedicht). 60–62
Willy Groß Spökstunn. (Gedicht). 62
Fr. Förster Die Gründung und Entwicklung des städtischen Oberlyzeums zu Prenzlau. 63–70
Max Lindow Kinder-Spruch. 70
Sydow Allerhand Schnurren van Voter Bunken. 71–73
Katharina Block Der rote Herbst. (Gedicht). 73
Johannes Hoffmeister Das Klima des Kreises Prenzlau. 74–77
Ernst Ziemendorf Märzabend im Prenzlauer Stadtpark. (Gedicht). 77
Erich Sendke Dat Rolldook. 78-80
Gustav Metscher Mutterhände. (Gedicht). 80
F. Richter Das Prenzlauer Zunftwesen vom Mittelalter bis zur Neuzeit. 81–84
Fritz Schmidt Frühling. (Gedicht). 84
H. Belling Unsere Stubenfliege. 85–89
Max Lindow Sprüche. 89
Martin Rudolph Von den „sieben Schönheiten“ der Uckermark. 90–96
Gerhard Peters Der neue Friedhof von Gollmitz. (Sage). 96
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Marien. 97
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Nikolai. (Dominikanerkloster). 98
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Nikolai. (Alt-Nikolai). 99
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Jakobi. 100
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Sabinen. 101
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: Zur heiligen Dreifaltigkeit. 102
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: St. Jürgen. 103
Ernst Ziemendorf Gedichte zu Prenzlaus Kirchen: Zum heiligen Geiste. 104
  Dem Geheimen Justizrat Hermann Dietrich zum Gedächtnis. 105
Albert Kiekebusch Neue Riesensteingräber in der Mark. (Ausgrabungen des Märkischen Museums 1929). 106–112
Adolf Meineke In der Bodenluke. (Gedicht). 112
Effenberger Im Hildebrandshagener Bruch. 113–116
Max Lindow Sparling bi’n Buern. (Gedicht). 117
Max Lindow Sparlingskinner. (Gedicht). 117
Max Lindow Sparlingsnest. (Gedicht). 117
Katharina Block Die Lüge. 118–126
Gerhard Peters Dorf Mittel-Sperrenwalde. (Sage). 126
Erich Sendke Der Feldweg. (Gedicht). 127
Karl Nagel Dorffriedhöfe. 128–129
Robert Mielke Die Flurbereinigung oder Separation. 130–134
Max Lindow De dröge Grund. (Gedicht). 134
Dubberke Ein Beispiel einer Separation im Kreise Prenzlau. 135–141
Erich Sendke De Frühjohrstied, sachlich besehen und nüchtern bekäken. (Gedicht). 141
Willy Groß Abzählreime aus Prenzlau und Umgegend. 142–145
M. Schultze Vom Holzschuh und seinem Gegner, dem großen Soldatenkönig. 146–150
  Heimaträtsel. 151–152
Gerhard Peters Die Zwergin vom Schloßberg. (Sage). 152
Karl Rehbein Der Ruf der Heimat. 153–154
Willy Groß Auftmorg’n. (Gedicht). 154
  Goldene Hochzeiten, Eiserne Hochzeit – 65 Jahre. 155
  Zwei verdienstvollen Gemeindevorstehern zum Gedächtnis: Gustav William – Rossow, Ernst Burow – Battin. 156
Ernst Hille Der Bernsteinfund auf dem Sabinenklostergut in Prenzlau im Juli 1855. 157–159
  Wo bleiben unsere Spargroschen? 159
Maria Schaefer Wie der Roland von Prenzlau zu Fall kam. 160–162
M. Schultze Noch einmal die Totenhände in den Kirchen von Bergholz und Fahrenwalde. 162
Gustav Metscher Ein tapferer Prenzlauer. 163–164
R. Sendke Bagemühl / Geschichte und Überlieferung. 164–169
Gerhard Peters Sagen von der alten Gollmitzer Landstraße. 169
Willy Groß Die ersten Nachtigallen. (Gedicht). 170
Ernst Ziemendorf Johanni-Nacht-Spuk. (Gedicht). 171–172
Bernhard Mätzke Jahre der Trübsal. 173–181
Ernst Ziemendorf Das heilige Paar. (Gedicht). 181
R. Sendke Der Ehre halber. 181
Lettlow-Vorbeck Die deutschen Rückwanderer aus Rußland. Ein Beitrag zur sozialen Führsorge des Roten Kreuzes. 182–183
Katharina Block Liebe. (Gedicht). 183
Werner Lippert Heimatgeschichte, ihr Sinn und Wesen. 184–185
Erich Sendke De Gäns’höder. (Gedicht). 185
Max Lindow Uns’ Hus. 186–187
Adolf Meineke Die Brille. (Gedicht). 187
Maria Schaefer Die alten Bäume. (Gedicht). 188
R. Sendke Anekdoten von Pastor Hering. 189–190
Sydow En Köster, as ‘t hüt nich mehr giwt. 190–191
Max Lindow De Muskant. (Gedicht). 192
  Feuerverhütung und Heimatschutz. 193
Erich Radler Aus der Geschichte des Strasburger Schuhmacher-Gewerks. 194–200
Willy Groß Wüste Kirche. (Gedicht). 200
Katharina Block Weihnachten. (Gedicht). 200
  Verzeichnis der Märkte für das Jahr 1931. III–V