Hilferuf

Schriften der „Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte“

Bereits mit Gründung der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkische Kirchengeschichte 1974 wurden vom Criewener Pfarrer Herbert Lüpnitz eine Bibliothek und ein Archiv angelegt. Sie umfassen hauptsächlich Bestände der Kirchen- und Ortsgeschichte der Uckermark bzw. der alten Kirchenkreise Angermünde, Prenzlau und Templin. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die genealogische Forschung.

Zwischen 1975 und 1989 hat die AG insgesamt 13 Hefte ihrer „Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte“ herausgegeben (1980 ein Doppelheft), von denen im Ormig-Verfahren weniger als 100 Exemplare je Heft hergestellt wurden. Zusätzlich erschienen zwischen 1977 und 1984 insgesamt 14 Sonderbände. Zur Bewahrung der oft nur in diesen (mittlerweile schwer lesbaren) Heften erschienenen Beiträge gaben Wolfgang Blaschke und Reinhard Schmook 2003 einen Sammelband heraus („Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte“ – 12 ausgewählte Aufsätze aus den Jahren 1979 bis 1989. ISBN 3-933603-23-4).

Auch nach dem Tod von Pfarrer Lüpnitz 1990 blieben Archiv und Bibliothek noch im Pfarrhaus in Criewen, wurden aber später in das Museum Angermünde überführt. Die Zugänglichkeit zu den bedeutenden Beständen war stark eingeschränkt, bis Ende 2011 Bibliothek und Archiv der AG als Depositum ins Dominikanerkloster Prenzlau umgezogen. Dort können sie nach Voranmeldung über die Stadtbibliothek Prenzlau als Präsenzbestand genutzt werden.

 

Inhalt der „Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte“:

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_01-1975

Beiträge um Kirchengeschichte 01-1975

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_02-1976

Beiträge um Kirchengeschichte 02-1976

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_03-1978

Beiträge um Kirchengeschichte 03-1978

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_04-1979

Beiträge um Kirchengeschichte 04-1979

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_05+06-1980

Beiträge um Kirchengeschichte 05+06-1980

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_07-1981

Beiträge um Kirchengeschichte 07-1981

Beiträge um Kirchengeschichte 08-1982

Beiträge um Kirchengeschichte 08-1982

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_09-1983

Beiträge um Kirchengeschichte 09-1983

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_10-1984

Beiträge um Kirchengeschichte 10-1984

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_11-1985

Beiträge um Kirchengeschichte 11-1985

Beiträge-um-Kirchengeschichte_12-1986+87

Beiträge um Kirchengeschichte 12-1986+87

_Beiträge-um-Kirchengeschichte_13-1988+89

Beiträge um Kirchengeschichte 13-1988+89

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte“. 12 ausgewählte Aufsätze aus den Jahren 1979 bis 1989. (2003)

Beiträge zur uckermärkischen Kirchengeschichte“. 12 ausgewählte Aufsätze aus den Jahren 1979 bis 1989. (2003)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Sonderbände der Arbeitsgemeinschaft für uckermärkischen Kirchengeschichte“:

01/1977: Ernst Carsted: Die Geschichte der Stadt Lychen. (217 Seiten)
02/1977: Herbert Lüpnitz: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 1. Teil: Die Evangelischen Pfarrer des Kirchenkreises Angermünde-Schwedt-Gramzow von 1543 bis zur Gegenwart. (217 Seiten)
03/1978 Herbert Lüpnitz: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 2. Teil: Die Evangelischen Pfarrer des Kirchenkreises Gramzow von 1543 bis zur Gegenwart. (36 Seiten)
04/1978: Herbert Lüpnitz: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 3. Teil: Die Evangelischen Pfarrer des Kirchenkreises Strasburg von 1543 bis zur Gegenwart. (58 Seiten)
05/1978 Herbert Lüpnitz: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 4. Teil: Die Evangelischen Pfarrer des Kirchenkreises Prenzlau II (Brüssow) von 1543 bis zur Gegenwart. (89 Seiten)
06/1978+80 Geerd Dobbermann: Die Fliether Pfarrchronik.

  1. Teil: 1688–1807. 1978 (154 Seiten)
  2. Teil: 1808–1826. 1980 (140 Seiten)
07/1979 Gerhart Hänsel: Uckermärkische Sagensammlung.
08/1979 Johanna Oqueka: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 5. Teil: 300 Jahre reformierte Pastoren in der Uckermark. (120 Seiten)
09/1980 Ludolf Parisius: Stolzenhagen und seine Einwohner 1600–1637 – Eine soziologisch-genealogische Auswertung des ältesten Kirchenbuches von Stolzenhagen/Oder. (79 Seiten)
10/1981 Herbert Lüpnitz: Stolper Chronikblätter – Aus der Geschichte der Kirchengemeinde und des Fleckens Stolpe, Kr. Angermünde.
11/1981 Herbert Lüpnitz: Die Felchower Schulchronik von 1883 bis 1945 – Aufzeichnungen der beiden Lehrer Wilske und Fürstenau. (Abschrift des Originals)
12/1981 Herbert Lüpnitz: Die Evangelischen Pfarrer in der Uckermark, 6. Teil: Die evangelischen Pfarrer des Kirchenkreises Prenzlau I von 1543 bis zur Gegenwart. (147 Seiten)
13/1983 Dieter Pötschke: Zur Stellung der Rolande in Stadt- und Rechtsgeschichte – Unter besonderer Berücksichtigung der vierzehn ehemaligen und noch existierenden märkischen Rolande. Erster Teil (108 Seiten)
14/1984 Alfred Hinrichs: Kurzgefaßte Zusammenstellung uckermärkischer Mühlen, Ziegeleien, Teeröfen, Töpferöfen, Glashütten sowie Salz-, Braunkohle-, Kreidevorkommen und Steinbrüche vom Mittelalter bis zur Gegenwart. (80 Seiten)