Hilferuf

Für Heimat und Haus

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
87. Jg., 1922

Autor Titel Nr. Datum Seite
O. Thieme Wie Tobias Voß Blutegel nach Hamburg brachte. (Erzählung). 107 07.05.1922
St. Marien. Die Glocken. (Fortsetzung). 107 07.05.1922
M. G. Schlichte Gedanken von der Liebe Gottes. 107 07.05.1922
Zum Sonntag. 107 07.05.1922
Max Lindow Gegen Melodie. 107 07.05.1922
Hauswirtschaft: Das Festrosten der Schrauben zu verhüten. 107 07.05.1922
Unterhaltung: Londons älteste Richtstätte. 107 07.05.1922
Kurzweiliges. 107 07.05.1922
Wochenspruch. 107 07.05.1922
Rätsel-Tafel. 107 07.05.1922

Diese „Für Heimat und Haus“ befindet sich im Original in unserem Archiv.

 

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
102. Jg., 1937

Autor Titel Nr. Datum Seite
P. Schwartz Joachim Bährentin. Ein Prenzlauer Bürgermeister zur Zeit  des Dreißigjährigen Krieges. 09.05.1937

 

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
100. Jg., 1935

Autor Titel Nr. Datum Seite
Olga Bade Vater Lehmann – Wichmannsdorf, 80 Jahre. (mit Gedicht „Dem wackern 80er.). 06./07.07.1935
Schönheit der Arbeit durch Grünanlagen im Betrieb. (Aufruf). 06./07.07.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Letzten! 1. 06./07.07.1935
Aus alter Zeit. Wie der Sultan von Marokko die Flagge des Großen Friedrich ehrte. 13./14.07.1935
E. R. Abschied. 13./14.07.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Letzten! (Fortsetzung). 13./14.07.1935
R. Richter Lehrer von Blindow und Dauer. 27./28.07.1935
Max Lindow An´n Strand entlang. 27./28.07.1935
Karl Demmel Musikerköpfe aus der Uckermark. Eine biographische Studie zur heimatlichen Musikgeschichte. 03./04.08.1935
Vergessene ländliche Berufe. Der Salpeterer und der Besenbinder. 03./04.08.1935
Max Lindow Rübezahl. 03./04.08.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. 10./11.08.1935
Vom alten märkischen Zunftwesen. 10./11.08.1935
Bernhard Muchow August 1914. Kuhz in der Uckermark. (Tagebuchnovelle). 10./11.08.1935
„Wittstocker Schattenseite“. Wie man vor 400 Jahren in Wittstock wein baute. 10./11.08.1935
Max Lindow Tofall. 10./11.08.1935
Gustav Metscher Die Ernte im Lichte altuckermärkischen Brauchtums. 17./18.08.1935
Pfarrer Braun Zum Sonntag. 17./18.08.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. (Fortsetzung). 17./18.08.1935
Des Großen Kurfürsten letzte Truppenschau bei Crossen. Erinnerungen an den Zug brandenburgischer Truppen gegen die Türken. 17./18.08.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Sandburgen. 17./18.08.1935
Pfarrer Braun Zum Sonntag. 24./25.08.1935
E. L. von Freihoff Grüße die Heimat. (Gedicht). 24./25.08.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. (Fortsetzung). 24./25.08.1935
Karl Demmel Der Roland in der deutschen Sage. 24./25.08.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Kinnerfest an ´n Strand. 24./25.08.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Kinnerfest an ´n Strand. 31.08./01.09.1935
Pfarrer Braun Zum Sonntag. 07./08.09.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. (Fortsetzung). 07./08.09.1935
Sagenumwobene Glocken der Mark. 07./08.09.1935
Abendstimmung. (Gedicht). 07./08.09.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Kirchgang. 07./08.09.1935
Pfarrer Braun Zum Sonntag. 14./15.09.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. (Fortsetzung). 14./15.09.1935
Ina Seidel. Zum 50. Geburtstag einer deutschen Dichterin. 14./15.09.1935
Wilhelm Kunert Hochzeitsreise kontra Ring. (Skizze). 14./15.09.1935
Gerhart Tilk Auf Leben und Tod. Die Geschichte eines Pferdes. 14./15.09.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Strom. 14./15.09.1935
Pfarrer Braun Zum Sonntag. 21./22.09.1935
Manwill Prinz In Wiese, Wald und Heide. (Gedicht). 21./22.09.1935
Margarete Pick Französische Kolonien in der Uckermark. (Fortsetzung). 21./22.09.1935
Manwill Prinz Templin. (Gedicht). 21./22.09.1935
Märkisches Land im frühen Herbst. Was uns die Landschaft unserer Heimat zu sagen hat. 21./22.09.1935
Max Lindow Plattdütsch Eck: Sunnenunnergang. 21./22.09.1935

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
98. Jg., 1933

Autor Titel Nr. Datum Seite
W. B. Angelgerät unserer Großväter. Ein Beitrag zur Geschichte der uckermärkischen Fischerei. 09.07.1933
Peter Lee Die Notbremse. (Skizze). 09.07.1933
Theod. von Rommel Neuer Sommer. (Gedicht). 09.07.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: De groot Reis´. 09.07.1933
Emmy Winterfeldt-Warnow Die Braut von Haddon Hall. (Geschichtliche Skizze). 16.07.1933
Hans Fischer Mandel und Maurerbrauch. 16.07.1933
H. E. Walter Wirtschaftliche Verhältnisse in Blindow während des Siebenjährigen Krieges. 16.07.1933
Das Rätsel. 16.07.1933
„Denkt an die Stiftung für Opfer der Arbeit!“ (Aufruf). 16.07.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: De groot Reis´. (Schluß). 16.07.1933
Ein Bekenntnis zur Heimat. 23.07.1933
Wilhelm Hochgreve Tiere als Wettervoraussager. 23.07.1933
Die Entwicklung des Hakenkreuzes. 23.07.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Wenn nich´. 23.07.1933
Nu hürt ees tau! Lustiges aus dem uckermärker Volksmund. 30.07.1933
Walter Bartz Dat „plombeerte“ Hundegebiß. (Humor). 30.07.1933
F. Schrönghamer Nächtiges Kornfeld. (Gedicht). 30.07.1933
Der Burgwall von Zantoch. Ein Kampfdenkmal im deutschen Osten. 30.07.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: De Laubfrosch. 30.07.1933
epb. Zum Sonntag: Die Sense rauscht. 06.08.1933
Otto Engel Uckermärker in Amerika. 06.08.1933
Felix Leo Göckeritz Die Katastrophe auf der Filder-Ebene. Zur Erinnerung an das Zeppelinunglück von Echterdingen am 5. August 1908. 06.08.1933
Rudolf Naujok Die Hand am Pflug. (Skizze). 06.08.1933
Dr. Carl Cornelius Der Sternenhimmel im August. 06.08.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: An´n See. 06.08.1933
Hans Wörner Die Kolonie des Alten Fritz. Bittere Armut in einem Soldatendorf auf dem Hochmoor. (Reportage). 13.08.1933
Wo lag die Stadt Atlantis? 13.08.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Gewitter. 13.08.1933
Warum gedeihen meine Kinder nicht so gut wie bei der Nachbarin? 20.08.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Kutschwogen un Austwogen. 20.08.1933
Hannes Butenschön Zwei Briefe und ein Unglück. 27.08.1933
Dr. Hans Plettenberg Weshalb schmeckt das Wasser nicht? Neue Untersuchungen über das Chloren des Trinkwassers. 27.08.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Fienmülig. 27.08.1933
Der Stumme Schuldner. 03.09.1933
Die mittlere Lebensdauer des Deutschen. 03.09.1933
R. B. Im Zeichen des Rebhuhns. 03.09.1933
Der Sternenhimmel im September. 03.09.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Stutenstina. 03.09.1933
Die größte Expedition beendet. Sven Hedins neue Entdeckungen in China und der Mongolei. 10.09.1933
Von Drinnen und Draußen. Berlin, August/September-Wende 1933. 10.09.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Zwee Geschichten von Meister Roosch ut Brössow. 1. Rosamunde. 10.09.1933
Hans W. Aschenbrenner Marie ist Eis. Vom Nebentisch beobachtet. 17.09.1933
H. W. Erler Der Brückenwerter. Ein kleines Erlebnis. 17.09.1933
frava Allzeit – Hilfsbereit! (Gedicht). 17.09.1933
S. Droste Das Ärztekollegium. Eine Alt-Berliner Geschichte. 17.09.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Zwee Geschichten von Meister Roosch ut Brössow. 2. Ohgu. 17.09.1933
Wilhelm Bölsche Das Mysterium des Lebens. Unsterblichkeit des Einzelgeschöpfes? – Hingabe und Selbstentsagung. 24.09.1933
Julius Schulteß Des Herbstes Rätsel. (Gedicht). 24.09.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Hund´nwürtschaft. 24.09.1933
epb. Zum Erntedank. 01.10.1933
E. Neumann Zum Erntedankfest. (Gedicht). 01.10.1933
W. B. Frenssen Der Pflug in deutscher Sage und Sitte. 01.10.1933
Reserve-Infanterie-Regiment 207, Kampf bei Ablaincourt. (Fortsetzung). 01.10.1933
Heinrich Kruse Der ewige Bauer. (Skizze). 01.10.1933
Börries Freiherr von Münchhausen Eigene Scholle. (Gedicht). 01.10.1933
Dr. Karl Grabfeld Sprachgeschichtliche Irrtümer. Was die Alten sungen, – wird von Jungen mißverstanden. 01.10.1933
Rudolf Mitzany Bauernkraft. (Gedicht). 01.10.1933
Max Lindow Plattdütsch Eck: Erntedankfest. 01.10.1933

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
97. Jg., 1932

Autor Titel Nr. Datum Seite
Buchholz Zum Sonntag: Jeder ist für sich verantwortlich. 14.08.1932
Leonhard Riewald Von der Rübenburg. 14.08.1932

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
93. Jg., 1928

Autor Titel Nr. Datum Seite
Buchholz Zum Sonntag: Zur Konfirmation. 014 01.04.1928
Bandau Vom Fischergewerk in Prenzlau. 014 01.04.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Üm Ostern rüm. 014 01.04.1928
Rätsel-Tafel. 014 01.04.1928
Fröhliche Ostern. 015 08.04.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Frühjohrssunn. 015 08.04.1928
Rätsel-Tafel. 015 08.04.1928
Zum Sonntag: Der Turmbau zu Babel. 016 15.04.1928
Bandau Vom Fischergewerk in Prenzlau. (Schluß). 016 15.04.1928
H. E. W. B. Bedeutende Männer der Uckermark. Der Germanist v. d. Hagen. 016 15.04.1928
Fritz Brand Der Revolutionär. (Skizze). 016 15.04.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Aus´Hus. 016 15.04.1928
Rätsel-Tafel. 016 15.04.1928
Buchholz Zum Sonntag: Ich vertraue Dir. 017 22.04.1928
Alte Fischerhäuser in Prenzlau. 017 22.04.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Püttens. 017 22.04.1928
Rätsel-Tafel. 017 22.04.1928
Buchholz Zum Beginn des Konfirmandenunterrichts. 018 29.04.1928
Bandau Das Museum in Prenzlau. 018 29.04.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Duwen. 018 29.04.1928
Rätsel-Tafel. 018 29.04.1928
Buchholz Zum Sonntag: Cantate. 019 06.05.1928
Bedeutende Männer der Uckermark. Tondichter und Tonkünstler. 019 06.05.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: De beiden „Unzertrennlichen“. 019 06.05.1928
Rätsel-Tafel. 019 06.05.1928
Buchholz Zum Sonntag: Die Spreche der Religion. 020 13.05.1928
Gabriele Schulz Rogate. (Gedicht). 020 13.05.1928
Bedeutende Männer der Uckermark. Er Staatsmann Graf Adolf von Arnim-Boitzenburg. 020 13.05.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Dree Maikäwer. 020 13.05.1928
Rätsel-Tafel. 020 13.05.1928
Buchholz Zum Sonntag: Wählen ist Pflicht. 021 20.05.1928
Mentens Das Rätsel der „Eisheiligen“. 021 20.05.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: De Grenzbuck. 021 20.05.1928
Rätsel-Tafel. 021 20.05.1928
Pfingsten. 022 27.05.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: De Grenzbuck. (Schluß). 022 27.05.1928
Rätsel-Tafel. 022 27.05.1928
Buchholz Zum Sonntag: Ich will, … aber … 023 03.06.1928
Th. Vogel Galilei. Historische Skizze. 023 03.06.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Een Sunnendag. 1. 023 03.06.1928
Rätsel-Tafel. 023 03.06.1928
Buchholz Zum Sonntag: Der unbekannte Gott. 024 10.06.1928
Alfred Petto Die Totenschau. Historische Skizze. 024 10.06.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Een Sunnendag. II. 024 10.06.1928
Rätsel-Tafel. 024 10.06.1928
Buchholz Zum Sonntag: Vom Hunger der Seele. 025 17.06.1928
Bandau Der Gasthof „Birkenhain“. 025 17.06.1928
Max Lindow Plattdütsch Eck: Palmensünndag. 025 17.06.1928
Rätsel-Tafel. 025 17.06.1928

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
92. Jg., 1927

Autor Titel Nr. Datum Seite
E. F. August, der Erfinder des Psychrometers. 085
J. W. Grashof, der ausgezeichnete Schulmann. 124

Für Heimat und Haus.
Unterhaltungsbeilage zum Uckermärkischen Kurier
91. Jg., 1926

Autor Titel Nr. Datum Seite
Der Kämmerer Strobel und der Prenzlauer Stadtpark. 136 13.06.1926