Hilferuf

2002_M-Schulz_ANG_b_kleinFür seine Verdienste bei der Erforschung und Pflege uckermärkischer Bodendenkmale verlieh der Verein für Heimatkunde Angermünde Herrn Matthias Schulz einen Ehrenpreis.

Hintergrund der Ehrung ist insbesondere die aktive Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern. Seit fast 100 Jahren stellen diese eine der tragenden Säulen des archäologischen Denkmalschutzes dar. Mit der „Wende“ und dem neuen brandenburgischen Denkmalschutzgesetz wurden die Regionalmuseen aus den Strukturen des Denkmalschutzes herausgelöst und so den ehrenamtlichen Pflegern der wichtigste Ansprechpartner entzogen.

Matthias Schulz, Mitarbeiter der unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Uckermark, ist einer der viel zu Wenigen im Land Brandenburg, die regional aktiv mit ehrenamtlichen Denkmalpflegern zusammenarbeiten und diese voll in die aktuelle staatliche Denkmalpflege integriert haben.

Quelle:

  •  Oliver Schwers: Ehrenpreis 2002 des Vereins für Heimatkunde für Matthias Schulz. Angermünder Heimatkalender 2004 (2003), 180.